HP Smart Tank Plus Multifunktionsgeräte

Jetzt ist auch HP auf den erfolgreichen Zug der Tintenflaschen-Tintendrucker aufgesprungen. Während fast alle Druckerhersteller Marktanteile im Tintensegment verlieren, gewinnt Epson rapide seit ein paar Jahren mit seinen Ecotank-Druckern. Canon hat es Epson nachgemacht und bei Brother gibt es zumindest Tintendrucker mit großen Tintenpatronen, die 5.000 Seiten drucken.

Zurück zu HP… die Geräte nennen sich HP Smart Tank Plus 555, 570 und 655.

Für nur 249 € gibt es den HP Smart Tank Plus 555

Es ist ein günstiger Einstieg in das Tintendruck-Vergnügen. 249 € ist richtig günstig, wenn man die darin enthaltene Tinte einkalkuliert mit der man 12.000 Schwarzweißseiten oder 8.000 Farbseiten drucken kann. HP empfiehlt ca. 400 bis 800 Seiten pro Monat zu drucken, aber keinesfalls mehr als 1.000. Nicht zu viel zu drucken, dazu ermutigt auch das kleine Papierfach, das nur für 100 Blatt Platz bietet. Insgesamt ist das Gerät ein guter Drucker für Schüler, Studenten, Lehrer, oder kurz gesagt für Anwender die fast jeden Tag mehrere Seiten drucken müssen.

Alle 6.000 Seiten füllt man die Magenta-Flasche nach.

Dass beim Farbdruck nur 5 Seiten pro Minute möglich sind, erinnert an alte Deskjet-Zeiten aus dem 20. Jahrhundert. Zumindest ist der Schwarzweißdruck mit 11 Seiten pro Minute erträglich. Aber wie gesagt, für den Hausgebrauch ist es ok. Hier sind die Druckkosten wichtiger als der schnelle Ausdruck. Besonders langsam ist übrigens die Farbkopie. Hier schafft das Gerät höchstens 2 Seiten pro Minute. Das liegt am langsamen Scanner, der nur 3 Seiten schafft.

Ansonsten liegen die technischen Daten des Druckers im HP-typischen Bereich. 4.800 x 1.200 dpi ist die maximale Druckauflösung und der Drucker kann nicht nur normales, sondern auch Fotopapier bedrucken.

Die dazu passenden Tintenflaschen sind die HP 32XL für die schwarze Farbe und die drei HP 31 Flaschen für den Farbdruck. Im Lieferumfang sind 2 XL schwarze Flaschen und jeweils eine Farbflasche enthalten. HP gibt dazu noch eine 3-Jahres-Garantie. Denkbar also, dass man nach 3 Jahren kein einziges Mal neue Tinte kaufen musste.

Wer also für 249 € einen tollen Drucker erwartet, wird an mehreren Stellen enttäuscht. Wer die Druckkosten als wichtigstes Kriterium für sich definiert hat, für den ist der HP Smart Tank Plus 555 genau das richtige Gerät.

Für 299 € gibt es einen automatischen Vorlageneinzug und für 349 € ein Fax

Der HP Smart Tank Plus 570 beinhaltet für 50 € mehr einen automatischen Dokumenteneinzug. An der langsamen Scanzeit verändert sich allerdings nichts. Als weiteren Unterschied zum 555 gibt es ein kleines Farbdisplay, das die Bedienung erleichtern soll. Wer auf die gute, alte Faxfunktion im Jahr 2019 nicht verzichten kann, der sollte dann noch einmal 50 € mehr investieren und den HP Smart Tank Plus 655 bestellen.

Ein Vorlageneinzug und ein Farbdisplay ergänzen den HP Smart Tank Plus 570. Die Faxfunktion gibt es beim HP Smart Tank Plus 655.

Der Verbraucher und HP gewinnen, der Fachhandel verliert

Fazit: HP, es geht doch. Das ist doch deutlich kundenfreundlicher wenn HP seine Gewinnspanne am Anfang zu kassiert. Da weiß dann der Kunde schließlich was er bekommt. Das ist auf jeden fall deutlich besser, als für 50 € einen Drucker ähnlicher Qualität zu verkaufen und dann mit Abos oder überteuerten Tinten das Geld später dem Kunden aus der Tasche zu ziehen. Am schlimmsten ist allerdings das Geschäftsgebaren, die Konkurrenz mit Firmwareupdates auszuschließen. Das muss HP ja jetzt mit diesen Geräten nicht mehr machen. Beim Kaufpreis ist ja bereits Tinte für ein Druckerleben enthalten. Für den Handel ist das die schlechteste Lösung. Die Gewinnspannen werden traditionell von HP nur an die größten Händler verteilt. Mittlere und kleinere Händler dürfen ihre Drucker dann im Großhandel beziehen, wo sie dann teurer sind als bei amazon. Und dass danach kein Kunde mehr eine Patrone kaufen wird, ist für den Kunden gut, für HP egal und für den Fachhandel ein riesiges Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.