No twist no fun!

no twist no fun

no twist no fun – auch in unserem Lagerverkauf in der Industriestr. 1-3 in Berlin-Tempelhof

Heute sind in unserem Lager 15 Pelikan-Aufsteller angekommen. Diese werden wir nächste Woche in unsere Filialen verteilen. Auf den Aufstellern befinden sich Twist-Füller und Twist-Tintenroller. Diese Schreibgeräte enthalten Tintenpatronen, die sich mit einem Tintenkiller wieder korrigieren lassen. Die Füller und Tintenroller sind sowohl für Linkshänder als auch für Rechtshänder geeignet und liegen gut in der Hand. Online kann man sie in unserer Kategorie Füller/ Tintenkiller und Patronen bestellen.

Minitipp: Druckkosten und Papier sparen mit einem einfachen Mausklick

Vielen Computernutzern ist die Möglichkeit nur einen Teilbereich eines Dokuments zu drucken unbekannt. Dabei kann man mit einem einfachen Mausklick nicht nur Druckkosten sparen, sondern vor allem auch unnötig bedrucktes Papier vermeiden. So funktioniert´s:

Schritt 1: zu druckenden Bereich markieren, bzw. auswählen

Druckbereich auswählenEin typisches und alltägliches Beispiel: in einem Rezept-Blog stößt man auf ein Rezept das man nachkochen will. Ausdrucken will man jedoch nur die Zubereitung, oder die Zutaten – z.B. als Einkaufsliste.

Also markiert man den zu druckenden Bereich mit der Maus, und wählt dann wie gewohnt den Menüpunkt drucken – schneller geht es per Tastenkombination Strg + P.

Schritt 2: im Druckdialog die Option »Seitenbereich > Markierung« wählen

Nur markierten Bereich ausdruckenIm Druckdialog wählt man nun die Option »Seitenbereich > Markierung«. Danach der übliche Klick auf »Drucken«, und das war es auch schon: der markierte Bereich wird gedruckt – und zwar nur der markierte Bereich!

Papier gespart, die Umwelt geschont, und wer häufig druckt, der spart auf Dauer auch nochmal deutlich an Tinte und Toner.

 

Canon geht jetzt auch gegen Tonerrecycler in Deutschland vor

Eine von 108 Abbildungen zum betreffenden EU-Patent

Eine von 108 Abbildungen zum betreffenden EU-Patent

Canon hat heute in einer Pressemitteilung erklärt, dass man gegen die deutschen Tonerkartuschenhersteller KMP und WTA wegen der Verletzung eines EU-Patents vorgehe. Im Prinzip ist das Nachfüllen von Tonerkartuschen nicht patentverletzend. Wenn allerdings Verschleißteile getauscht werden, die Patente nicht umgehen, ist selbst ein sogenannter Rebuilttoner potentiell patentverletzend. Bei dem Patent handelt es sich um das EU-Patent 2087407. Wie komplex dieses Patent ist, zeigt bereits, dass das Patent mit 108 Abbildungen ausgestattet ist.

Vorstandsmitglied Karl Kallinger von KMP hat uns telefonisch versichert, dass KMP selbstverständlich sorgfältig mit den Patenten Dritter umgeht. Der Firma KMP liegt aber keine Klage vor und kann sich daher nicht zu dieser Klage äußern.

In einer Pressemitteilung erklärt zudem KMP: „Es geht in diesem konkreten Fall um einige wenige Tonerkartuschen in denen dem Anschein nach eine bestimmte Ausführung der Aufnahme der Bildtrommel für das Kupplungsstück zur Verbindung mit der Antriebseinheit des Druckers durch ein Patent entsprechend geschützt ist. KMP fertigt solche Teile nicht selbst, sondern setzt dabei als Zulieferer maßgeblich auf den Marktführer der Branche.“

Ähnlich liest sich die Stellungnahme von WTA: „Bis zum jetzigen Zeitpunkt liegt uns die Klage von Canon noch nicht vor. Wir werden aber umgehend den Dialog mit Canon suchen, um die genaue Art der Beschwerde zu prüfen.“

Da TONERDUMPING vor 5 Jahren wegen des gleichen Patents schon einmal abgemahnt wurde, kontrolliert unser Wareneingang die Trommelzahnräder, die unsere Lieferanten schicken. Kurz zusammenfassen kann man die Kontrolle so:

erlaubt ist:

  • Rebuilttoner mit gebrauchter Original-Trommel
  • Rebuilttoner mit neuer Trommel und gebrauchtem Original-Trommelzahnrad
  • Rebuilttoner mit neuer Trommel und einem neuem Zahnrad, das deutlich in der Form vom Original abweicht

verboten ist:

  • Ein Rebuilttoner oder nachgebauter Toner mit einer neuen Trommel und einem neuem Zahnrad (oder auch das Kupplungsstück), das dem des OEM-Zahnrades in seiner Form kaum unterscheidbar ist. Eine andere Farbe des Zahnrades reicht nicht aus.

Bislang wurde dieses EU-Patent noch nie juristisch angefochten. Wir sind gespannt, ob KMP und WTA das Patent anfechten oder ob man sich mit Canon irgendwie einigen kann.

Ebay-Kunden sollten ihr Passwort ändern

Sicherheitspanne beim größten Online-Auktionär der Welt: Ebay fordert seine Kunden auf ihr Passwort zu ändern. Devin Wenig, Leiter für den Bereich Marcet-Places, erklärt in einem Brief an seine Kunden, dass Ebay Opfer eines Hackerangriffes wurde. Dabei wurden Kundendaten inklusive Passwörter gestohlen. Die Passwörter sind zwar verschlüsselt gespeichert, mit ausreichend Rechenpower lässt sich allerdings fast jede Verschlüsselung knacken. Vor allem wenn sehr einfache Passwörter verwendet werden, ist das Knacken verschlüsselter Passwörter ein Kinderspiel.

Große Internetportale waren in den vergangenen Monaten immer wieder Opfer massiver Hackerangriffe. TONERDUMPING ist bisher davon glücklicherweise verschont geblieben. Trotzdem haben auch wir unsere Passwörter ausschließlich in verschlüsselter Form in der Datenbank hinterlegt. Der TÜV-SÜD überprüft regelmäßig unsere Sicherheitsmaßnahmen und gibt uns jedes Jahr neue Tipps wie wir mit den neuesten Hackermethoden Schritt halten können. Unser Tipp: Bestellen Sie nicht bei großen Anbietern, sondern streuen Sie das Risiko, in dem Sie auch bei spezialisierten Onlineshops einkaufen.

Für alle Ebaykunden gilt jetzt aber auch, dass das Passwort in Verbindung mit der Emailadresse auch bei anderen Onlineshops geändert werden sollte, sollten Sie das gleiche Passwort auch wo anders eingesetzt haben. Bei der Auswahl eines Passwortes empfehlen wir ein möglichst langes Passwort mit Zahlen, Sonderzeichen und Groß- und Kleinschreibung zu mischen. Passwörter sollten regelmäßig geändert werden und man sollte bei unterschiedlichen Anbietern auch unterschiedliche Passwörter aussuchen. Da sich das niemand merken kann eignet sich ein Passwortprogramm oder auch ganz einfach eine A6-Kladde (kostet bei uns 75 Cent), in der man die wichtigsten Passwörter aufschreiben kann und diese dann immer griffbereit hat.

Der Sommer ist da und die Schulranzen auch

Noch sind die Sommerferien weit weg – und der Schulanfang sowieso. Trotzdem: Die schönsten Schulranzen fürs neue Schuljahr gibt es ab sofort bei TONERDUMPING. Heute sind sie im Zentrallager angekommen. In den Kisten verstecken sich Ranzen mit schickem Design: Es gibt da zum Beispiel die Designs Rennwagen, Basketball, Dinosaurier, Ponys, Herzchen, Katzen und vieles mehr. Bei den meisten ist auch noch eine gefüllte Federmappe im gleichen Design dabei. So zum Beispiel sieht das Pony-Design aus:

... und eine gefüllte Federtasche ist auch dabei - mit Buntstiften, Filzstiften, Bleistiften, Lineal, Dreieck und vielem mehr.

… und eine gefüllte Federtasche ist auch dabei – mit Buntstiften, Filzstiften, Bleistiften, Lineal, Dreieck und vielem mehr.

Bei TONERDUMPING gibts die Schulranzen zum Preis von 49,99 €.

Geljet-Drucker druckt plötzlich schief. Was tun?

klick_beim_geljetIn unserem Testlabor ergeben sich hin und wieder Probleme mit Druckern die auch bei jedem »Normalanwender« auftauchen könnten. Schön, wenn die Lösung so einfach ist wie im Fall des schief druckenden Ricoh Aficio SG 2100N. Sanfter Druck auf eine Klappe, und das Problem ist gelöst.

Das Problem: schräge Ausdrucke beim Aficio SG 2100N

Ein ziemlich schräger Ausdruck - unkonventionell, aber so nicht wirklich gewünscht

Ein ziemlich schräger Ausdruck – unkonventionell, aber so nicht wirklich gewünscht

Minimal schräge Ausdrucke sind ein Problem, das einem öfter bei älteren Druckern begegnet. Ursache sind dann meist ungleichmäßig verschlissene und verschmutzte Rollen im Papiertransport.

Bei einem nagelneuen Geljet hat uns der extrem schräge Ausdruck hingegen unerwartet getroffen und verwirrt.

Der Wechsel der Papiersorte, der Papierkassette und das mehrmalige Auffächern des Papiers brachten keine Besserung.

Die Ursache: eine offene Verriegelung – schließen und alles ist wieder im Lot!

Die einseitig nicht verriegelte Abdeckung hinten am Drucker

Die einseitig nicht verriegelte Abdeckung hinten am Drucker

Die Ursache der schrägen Ausdrucke findet sich an der Rückseite des Druckers. Hier befindet sich eine Klappe zur Wartung und Aufnahme einer Duplexeinheit. Und deren Verriegelung löst man beim Transport des Druckers schnell mal ungewollt.

Wenn das nur auf einer Seite passiert, dann merkt man es dummerweise nicht mal. Und beim aufstellen oder verrücken des Druckers kommt man schnell mal an die kleinen grauen Riegel die auch nicht besonders viel Kraft zum öffnen erfordern.

Nachdem die Verriegelung wieder geschlossen wurde, sind die Ausdrucke wieder einwandfrei.

TONERDUMPING jetzt auch nach ISO9001 und ISO14001 zertifiziert

Nach einem ISO14001 und ISO9001 Qualitäts- und Umweltmanagement arbeiten wir schon seit einigen Monaten. Das hatte uns im September 2012 ein ISO-Auditor der Firma Ökosolution bestätigt. Da aber die Firma Ökosolution nicht mehr existiert, haben wir eine international agierende Zertifizierungsfirma beauftragt, unsere beiden Managementsysteme zu überprüfen und zu zertifizieren. Die MS CERT hat nach einem Auditbesuch ohne Beanstandungen unsere Systeme für gut befunden und sowohl das ISO 9001:2008 Qualitätsmanagementsystem, als auch das ISO 14001:2004 Umweltmanagementsystem zertifiziert.

Auf der Seite http://www.mscertification.net/ kann man unter den Zertifikatsnummern

  • GER/TUR(A)/QMS/00003
  • GER/TUR(A)/E/00002

die Echtheit der Zertifikate überprüfen.

Hier sehen Sie die Zertifikate:

ISO 9001:2008 Zertifikatsnummer: GER/TUR(A)/QMS/00003

ISO 9001:2008 Zertifikatsnummer: GER/TUR(A)/QMS/00003

ISO 14001:2004 Zertifikatsnummer: GER/TUR(A)/E/00002

ISO 14001:2004 Zertifikatsnummer: GER/TUR(A)/E/00002

4 neue 10er Sets bei TONERDUMPING

4 neue DruckerpatronensetsWir haben unser Angebot an 10er-Druckerpatronen Sets erweitert. Besitzer einer ganzen Reihe von Tintenstrahldruckern können mit den neuen Sets noch mehr Druckkosten sparen als dies mit den kompatiblen Druckerpatronen von TONERDUMPING sowieso schon der Fall ist.

Neu: 10 Druckerpatronen kompatibel zu Brother LC-123

Unser erstes neues Set wird Besitzer von Brother Druckern der Reihen DCP-J4110W, MFC-J4410DW, MFC-J4510DW, MFC-J4610DW, MFC-J4710DW erfreuen. Im 10er-Set sind 4 schwarze Druckerpatronen und jeweils 2 in Cyan, Magenta und Gelb enthalten. Bei einem Preis von 34,99€ zahlt man pro Patrone keine 3,50€ – ein echtes Schnäppchen! Hier geht´s zum Set »

Neu: 10 Druckerpatronen kompatibel zu Brother LC-125/127

Unser zweites neues Set spricht ebenfalls Besitzer von Brother Druckern der Reihen DCP-J4110W, MFC-J4410DW, MFC-J4510DW, MFC-J4610DW, MFC-J4710DW an, allerdings jene die ein höheres Druckaufkommen haben, und daher die Patronen LC-125/LC-127 bevorzugen. Im 10er-Set sind 4 schwarze Druckerpatronen kompatibel zur LC-127 und jeweils 2 in Cyan, Magenta und Gelb kompatibel zur LC-125 enthalten. Die Reichweite von ca. 800 Seiten bei der LC-127 und ca. 1.000 Seiten bei den Farben und ein Setpreis von 34,99€ dürften jeden Sparfuchs überzeugen. Hier geht´s zum Set »

Neu: 10 Druckerpatronen kompatibel zu Kodak 30 BK/Color

Für die Kodak-Drucker ESP 1.2, 3.2, C110, C115, C310, C315, C330, C360, Office 2150, Office 2170, Hero 5.1 in denen die Kodak 30 zum Einsatz kommt bieten wir nun ebenfalls ein 10er-Set an. Zum Preis von 49,99€ erhält man 6 schwarze und 4 farbige Patronen. Hier geht´s zum Set »

Neu: 10 Druckerpatronen kompatibel zu Samsung M215/C210

Ebenfalls 6 Schwarzpatronen und 4 Farbpatronen enthält das Set für die Samsung Tintenstrahldrucker CJX-1000, CJX-1050W, CJX-2000FW. Und auch preislich sind das Kodak 30 Set und jenes für die Samsung-Geräte gleichauf. Hier geht´s zum Set »

Der Gewinner unserer April-Verlosung steht fest

Im April haben wir einen Canon Pixma MG 5550 mit insgesamt 15 Druckerpatronen – also drei kompletten Sätzen – verlost. Bedingung war, die Verlosung bei Facebook zu teilen. 367 TONERDUMPING-Freunde haben das getan. Und aus denen haben wir jetzt den Gewinner ermittelt. Wie immer haben wir die Verlosung gefilmt – das Ergebnis seht ihr hier:

Herzlichen Glückwunsch an den Gewinner. Er wird von uns informiert und bekommt in den kommenden Tagen seinen Drucker. Wer diesmal leer ausgegangen ist: Den Drucker mit den 3 Patronensätzen gibts auch bei uns im Shop. Und außerdem gibts demnächst eine neue Verlosung.

Ricoh stellt akkubetriebenen Geljet-Drucker vor

Vollständig kabellos: Der SG3120

Vollständig kabellos: Der SG3120

Der Ricoh Aficio SG 3120B SFNw ist ein akkubetriebener Geljet-Drucker mit Kopier-, Scan- und Faxfunktion. Der Akku hat eine Kapazität für 1.000 Drucke oder 500 Kopien. Natürlich kann man das Gerät auch netzbetrieben verwenden. Im Falle eines Stromausfalls, druckt der SG3120B unterbrechungsfrei weiter. An sonsten orientieren sich die technischen Daten an den anderen aktuellen Geljet-Druckern von Ricoh: 35 Sekunden Aufwärmzeit, 6 Sekunden bis zur ersten Seite und im Entwurfsmodus druckt er 29 Seiten pro Minute. Eine weitere Besonderheit ist der Bannerdruck (129,5 x 21,6 cm). Die Papierkassette hat Platz für 250 Blätter und kann Papiere von 60 bis 163g/m2 verarbeiten. Der 100-Blatt-Bypass schafft sogar Papier bis 256g/m2. Neben USB steht auch eine Netzwerk- oder WLAN-Anbindung zur Verfügung.