T-Damm: Noch eine Woche und der Ladenbau ist fertig

Über die Ladeneröffnung am 5. Februar haben wir ja schon einige Fakten und Daten genannt. Jetzt lassen wir Bilder sprechen. Heute Abend sah es so aus:

Die Werbebeklebung ist schon einmal ab.

Die Werbebeklebung ist schon einmal ab.

Große strahlende Logos und ein Ecktresen. Jetzt fehlt nur noch Ware.

Große strahlende Logos und ein Ecktresen. Jetzt fehlt nur noch Ware.

Selbst am Tresen bieten sich viele Möglichkeiten Produkte zu platzieren.

Selbst am Tresen bieten sich viele Möglichkeiten Produkte zu platzieren.

d

d

T-Damm: Noch 8 Tage – der Tresen steht

T-Damm: 8 Tage vor Eröffnung.

T-Damm: 8 Tage vor Eröffnung.

Am 5. Februar ist die Eröffnung geplant und alles läuft nach Plan. Die Metallregale sind diesmal etwas dunkler ausgefallen, als die letzten Male, dafür sind die Logos diesmal doppelt so groß – das ist auch gut so, schließlich wird das Geschäft am Tempelhofer Damm 198, mit fast 5 Metern, der höchste Tonerdumping-Laden aller Zeiten.

Neben den Straßeneingang wird sich ein zweiter Eingang im T-Damm-Center befinden.

Morgen werden die letzten Ladenbauarbeiten folgen und kommende Woche wird Ware eingeräumt.

Tonerdumping im T-Damm-Center eröffnet in 9 Tagen

T-Damm Werbeanlage

T-Damm Werbeanlage

Seit dieser Woche hängt die Werbeanlage an unserem neuen Laden am Tempelhofer Damm 198. Zur Eröffnung sind es jetzt noch 9 Tage. Gestern kamen die Regale an, die bis heute Abend fertig aufgebaut sein müssten.

Jetzt sind auch Fotos von den Regalen gemacht, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Der weitere Ablaufplan: Morgen kommt der Tresen und die Holzverschalung an und unser schönes LED-hinterleuchtetes Logo wird über jedem Regalmeter zu sehen sein. Nächste Woche werden wir die Ware einsortieren und am 5. Februar wird eröffnet. Wir freuen uns darauf!

Tempelhofer Damm: Die Regale stehen bereits.

Tempelhofer Damm: Die Regale stehen bereits.

Lexmark bringt neue Laserdrucker auf den Markt

Der Lexmark CS720 ist flott und druckt gut.

Der Lexmark CS720 ist flott und druckt gut.

Mit dem Lexmark CS720, CS725 und CS820 kommen drei flotte Farblaserdrucker auf den Markt. Zudem stellt Lexmark vier Farb-Multifunktionsgeräte vor: Lexmark CX725, CX820, CX825 und CX860.

Die Modelle enthalten einen leistungsfähigen Quad-Core-Prozessor und zählen zu den A4-Geräten mit den höchsten Druck- und Kopiergeschwindigkeiten in ihrer jeweiligen Klasse. Die neue Produktlinie umfasst die folgenden Produkte: Lexmark Farblaserdrucker CS720, CS725 und CS820 Serien; Lexmark MFP CX725, CX820, CX825 und CX860 Serien.

Das Spitzengerät von Lexmark, das Modell CX860, bietet mit die höchste Tonerkapazität, die größte Ein-/Ausgabekapazität sowie die flexibelste Medienunterstützung aller A4-Farblaser-MFPs. Der CX860 kann es an Funktionalität mit A3-Produkten aufnehmen und ermöglicht Unternehmen eine komfortable hausinterne Produktion von Farbdrucken.

Ein ganz neues Nutzererlebnis verspricht das neue, Tablet-artige Bedienfeld, dessen Oberfläche eine besonders einfache Bedienung ermöglicht. Die neuen MFPs sind darüber hinaus mit Lösungen wie der neuen einheitlichen Scan Center App ausgestattet, welche die Produktivität weiter optimiert.

So können Papierdokumente, wenn sie einmal gescannt sind, als digitale Bilddatei an mehrere Ziele gleichzeitig weitergeleitet werden. Dazu zählen etwa E-Mail-Adressen, Netzwerkordner, FTP-Server, Faxgeräte, elektronische Dokumentenarchive oder andere sichere Ordner im Netzwerk, auf Wunsch auch mit Sendebestätigung.

„Diese von Lexmark entwickelte zukunftsweisende Technologie kombiniert auf innovative Weise die besten Features der A3- und A4-Technik und ermöglicht so die Optimierung von Managed Print Services und Lösungen für optimierte Unternehmensprozesse“, sagte Marty Canning, Executive Vice President von Lexmark und President des Bereiches Imaging Solutions and Services. „Mit noch niedrigeren Total Cost of Ownership als zuvor bietet die neue Generation der großen Lexmark Arbeitsgruppen-Farblasergeräte optimale Voraussetzungen für höchste Produktivität im Büro.“

Lexmark 72k20y0 Toner für die CS820-Serie

Lexmark 72k20y0 Toner für die CX820-Serie

Die Tonerkartuschen werden voraussichtlich um die 200 € pro Stück kosten und 7.000 bis 8.000 Seiten drucken. Für die CS-820-Serie wird es XXL-Toner geben, die 33.000 Monochrom- oder 22.000 Farbseiten drucken. Da kostet ein schwarzer Toner allerdings mehr als 350 und ein Farbtoner mehr als 550 Euro. Hier wird das Nachkaufen der Toner zu einer teuren Angelegenheit. Da die Tonerkartuschen wieder einen Seitenzähl-Chip haben, wird es wieder ein paar Monate dauern, bis kompatible Toner preiswerteres Drucken ermöglichen.

SATSUMA Roll Up Tastatur für nur 6,99 €

Das Keyboard - eingerollt in einer Dose.

Das Keyboard – eingerollt in einer Dose.

Wir haben wieder einmal einen schönen Restposten ergattern können und wollen euch das neueste Schnäppchen nicht vorenthalten. Eine rollbare, flexible und Spritzwasser-geschützte Tastatur – das SATSUMA Roll UP Keyboard. Die ersten 120 Stück sind bereits in unseren Filialen verteilt worden und fanden bereits reißenden Absatz. Im Versandlager waren daher heute keine Tastaturen mehr verfügbar. Glücklicherweise kommen noch diese Woche weitere 360 Stück an. Danach wird es dieses Schnäppchen allerdings nicht mehr geben.

Als ergonomische Tastatur für Tipp-Profis ist diese Tastatur eher weniger geeignet. Dafür fehlt einfach das richtige Tippgefühl. Perfekt ist das Roll-up-keyboard überall dort, wo es nass werden kann. Also in Blumenläden oder in einer Kneipe. Um umgestürzter Kaffee kann dieser Tastatur nämlich gar nichts anhaben.

Mit Hilfe eines OTG-Sticks kann man die Tastatur übrigens auch an ein Smartphone oder an ein Tablet anschließen. Da die Tastatur einrollbar und daher leicht zu transportieren ist, ist sie perfekt für unterwegs geeignet – also immer dann, wenn ein Laptop zu sperrig ist.

Und das Beste ist der Preis: Für nur 6,99 bekommt man normalerweise nicht einmal eine Standard-Tastatur. Also zugreifen, solange der Vorrat reicht – im wahrsten Sinne des Wortes.

Nachfüllsets für PG-545 und CL-546 in kürze lieferbar

Trotz XL-Befüllung: Mit der originalen PG545XL ist das Drucken ein teurer Spaß

Trotz XL-Befüllung: Mit der originalen PG545XL ist das Drucken ein teurer Spaß

Die aktuellen Einstiegs-Tintenstrahldrucker von Canon haben vielen Kunden schon Kopfschmerzen bereitet. Und zwar immer dann, wenn es darum geht, passende Tintenpatronen zu kaufen. Da gibt es zum einen die Originalpatronen. Die sind in zwei Unterschiedlichen Füllmengen verfügbar. Die PG-545 nennt sich die Schwarzpatrone und die CL-546 ist die Farbpatrone. Selbst mit den etwas preiswerteren XL-Patronen kommt man auf einen Seitenpreis von fast 5 Cent für die Schwarzweiß-Seite und 12 Cent für die Farbseite. Das ist entschieden zu viel.

Leider ist das Leergut für diese Patronen noch immer nicht in ausreichender Menge verfügbar. Deshalb sind industriell wiederbefüllte Patronen, wie unsere schwarze PG-545-Ersatzpatrone oder die wiederbefüllte CL-546-Farbpatrone nur wenig günstiger. Also im Moment noch immer keine vernünftige Alternative.

Das Nachfüllest für die PG-545 Druckerpatrone

Das Nachfüllest für die PG-545 Druckerpatrone

Ende Januar wird bei uns allerdings eine tolle Alternative eintreffen: Ein Nachfüll-Set für die schwarze und ein Nachfüll-Set für die Farbpatrone. Und dabei handelt es sich nicht um irgend ein Refillset, sondern um perfekt für diese Druckerpatronen abgestimmte Tinte – die in Deutschland hergestellt wurde – und das passende Zubehör wie Spritze, Kanüle und Handschuhe. Ganz wichtig ist auch die bebilderte, deutsche Anleitung – damit wird das Befüllen zum Kinderspiel.

Auch der Preis von 19,99 € pro Refillset scheint auf den ersten Blick nicht gerade billig zu sein. Wenn man aber bedenkt, dass man für nicht einmal 20 € entweder 100 ml schwarze oder 150 ml farbige Tinte erhält, dann spart man damit zwischen 90 und 95 Prozent der Druckkosten.

Im Februar werden wir diese Refillsets weiter ausbauen. Beispielsweise ist auch ein Farbrefillset für die CL-541 geplant. Die schwarze Tinte für den PG-540 ist identisch mit der Tinte des PG545-Nachfüllsets.

 

Büro-Verbandskasten muss nicht teuer sein

Verbandskasten nach DIN 13157

Verbandskasten nach DIN 13157

Für unsere Ladengeschäfte und für unser Büro brauchen wir einen Verbandskasten. Wir konnten einen nach DIN-13157 finden, der zudem auch sehr preiswert war. Aus diesem Grund bieten wir diesen Verbandskasten auch für unsere Kunden an.

Hier kann der Verbandkasten für 19,99 € bestellt werden.

Was bei Verbandskästen etwas ärgerlich ist, ist dass für die häufigste Verletzung – ein kleiner Schnitt im Finger – keine passenden Pflaster dabei sind. Deshalb ist es ratsam für Büro und Geschäft ein paar Pflaster vorrätig zu halten.

30 Pflaster könnt ihr für 3,99 € hier bestellen.

Google sagt: Großartig! Diese Seite ist für Mobilgeräte optimiert.

Übersichtlich und Smartphone-tauglich: Der Onlineshop von TONERDUMPING

Übersichtlich und Smartphone-tauglich: Der Onlineshop von TONERDUMPING

Der Onlineshop von TONERDUMPING ist nun auch für Mobilgeräte wie Tablets oder Smartphones optimiert. Das bestätigt auch ein Test, den man bei Google machen kann. Gibt man hier www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly die Webadresse www.toner-dumping.de ein, dann bescheinigt Google dieser Seite „Großartig! Diese Seite ist für Mobilgeräte optimiert.“

Damit liegt Tonerdumping ganz vorn in der Nutzerfreundlichkeit und überholt damit viele Mitbewerber. Hier ein paar Beispiele:

Bei Tintenalarm bemängelt Google, dass Texte zu klein und daher schwer lesbar wären. Links lägen zu eng beieinander, ein mobiler Darstellungsbereich sei nicht festgelegt und der Inhalt wäre breiter als der Bildschirm.

Die gleichen vier Dinge bemängelt Google auch beim Anbieter Pearl.

Der Onlineshop von Tonerpartner sei laut Google ebenfalls nicht für Mobilgeräte optimiert. Hier beanstandet Google zu kleine Texte, keine Festlegung eines mobilen Darstellungsbereichs und auch hier lägen die Links zu dicht beieinander.

Tintenalarm, Tonerpartner und Pearl: 3 Beispiele von Onlineshops die noch nicht für Smartphones optimiert wurden.

Tintenalarm, Tonerpartner und Pearl: 3 Beispiele von Onlineshops die noch nicht für Smartphones optimiert wurden.

 

Zwischen Weihnachten und Sylvester: Shop-Relaunch

Tonerdumping für das iPhone

Tonerdumping-Onlineshop Relaunch – hier für das iPhone

Der Onlineshop von Tonerdumping ist leider in den vergangenen Stunden nicht immer erreichbar gewesen. Das hängt damit zusammen, dass wir nicht nur den Server durch eine stärkere Maschine getauscht haben, sondern auch gleichzeitig einen Relaunch gestartet haben.

Im Mittelpunkt der Umstellung steht eine bessere Darstellung auf mobilen Geräten. Dabei galt es nicht nur ein frischeres, moderneres Design zu gestalten. Es ging vor allem auch darum, ein 15 Jahre altes System mit modernen Programmiertechniken umzugestalten. Das Grundgerüst – die Datenbank – blieb erhalten. Das Frotend, also das, was der Benutzer sehen und bedienen kann, ist komplett neu geschrieben. Die Schaltflächen sind nun so gestaltet, dass man mit dem Finger diese besser treffen können. Auch das erleichtert die Bedienung über Smartphones und Tablets.

Damit es die NSA und der BND etwas mehr Anstrengung haben nachzuvollziehen, welcher Kunde bei uns welches Produkt einkauft, ist ab sofort der gesamte Onlineshop verschlüsselt. Man erkennt das an den https-Adressen.

Viele kleine Neuerungen wurden in der fast einjährigen Entwicklungszeit umgesetzt. Beispielsweise wurde die Suchfunktion noch einmal verbessert. Die Suchvorschläge sind nun nicht nur Drucker-Kategorien, sondern es werden auch Tinten- und Tonerserien vorgeschlagen. Das war in der Umsetzung vor allem Fleißarbeit. Der Shop musste mit vielen Informationen gefüttert werden, damit das System dem Benutzer die richtigen Suchergebnisse vorschlagen kann.

Auch der Filial-Bereich ist komplett neu gestaltet. Die Filialen sind nun über die Datenbank eingebunden. Das erleichtert die Pflege, vor allem wenn sich beispielsweise eine Telefonnummer einer Filiale ändert muss das nur einmal in der Datenbank geändert werden. Die Filialen sind nun über www.toner-dumping.de/filialen erreichbar. Will man ein bestimmtest Bundesland auswählen, kann man das Bundesland einfach an das Ende dieser URL setzen. Zum Beispiel kommt man zu den Berliner Filialen über diese Adresse: www.toner-dumping.de/filialen/berlin.

Viele technische Veränderungen wurden aber unter der Benutzeroberfläche umgesetzt. Viel überflüssiger Code wurde entfernt, die Ladezeiten sind also geringer als vorher.

Für 2016 stehen viele weitere Verbesserungen im Shop an. Diese können wir nun angehen, da das Grundgerüst erneuert wurde. Was im Detail sonst noch verbessert wurde, berichten wir hier im Blog in den nächsten Tagen.

Einen großen Dank richten wir an unser zweiköpfiges Entwicklerteam: Daniel Hüpenbecker hat hier sicherlich als Chefentwickler den größten Anteil daran. Seit ein paar Monaten wird er durch Philip Schröder unterstützt, der sein Augenmerk auf die Programmierung von Funktionen legt, die im Hintergrund ablaufen. Ohne das kompetente Team unseres Webhosters von der Firma Vistec hätte der Umzug und die Einrichtung des neuen Servers nicht so gut geklappt. Auch an diese Adresse: Ein großes Dankeschön.

Wenn Ihnen noch etwas auffällt, was man besser machen könnte, dann würden wir uns über Kommentare freuen.