HP ColorShere 3 Tonerpulver

Neue HP Laserdrucker: Zeit, Platz und Energie sparen

In einer Pressemitteilung verkündet HP, dass die neue LaserJet-Generation mit einer neuen Tonerpulver-Generation ausgestattet wird. Da der Schmelzpunkt deutlich reduziert wird, spart man beim Druckvorgang bis zu 53 Prozent Stromkosten ein. Zudem benötigt das Druckergehäuse 40 Prozent weniger Platz und schneller drucken sollen die Geräte ebenfalls, da das Aufheizen weniger Zeit benötigt, als bisher.

HP bezeichnet diesen Entwicklungssprung als den

„größten technischen Fortschritt, seit der Einführung des ersten LaserJets im Jahr 1984.“

Hier wird die neue Tonerkartusche vorgestellt:

Mehr Seiten, mehr Leistung, mehr Sicherheit

Mit dem neuen Tonerpulver sollen bis zu 33 Prozent mehr Seiten gedruckt werden, die Geschwindigkeit kann verdoppelt werden und HP stellt mit seinem neuen Tonerpulver sicher, dass das Tonerpulver nicht gefälscht werden kann. HP sichert sich somit gegen Tonerkartuschenfälscher, aber natürlich auch gegen unliebsamen Wettbewerb.

Das Tonerteilchen besteht aus einer stabilen Außenhülle und einem weichen Kern. Der ColorShere 3-Toner soll laut HP ein gleichmäßiges und glänzendes Druckbild erzeugen, das für hohe Druckgeschwindigkeiten optimiert ist. Der weiche Kern schmilzt bei deutlich geringeren Temperaturen – benötigt also weniger Hitze und weniger Energie. Das Ergebnis ist eine höhere Seitenreichweite, ein kompakterer Drucker und eine höhere Energieeinsparung.

Ein Druckmessgerät in der Tonerkartusche führt zu einer genaueren Füllstandsanzeige – mit dem Ziel mehr Tonerpulver aus der Kartusche verwenden zu können.

Die der sogenannten „anti-fraud technology“ der „JetIntelligence toner cartridge“ sollen HP-Kunden einfach gefälschte Tonerkartuschen erkennen können. Man kann dann im Drucker einstellen, dass die Tonerkartusche nur noch mit seinem Drucker funktioniert. HP gibt vor damit zu verhindern, dass Tonerkartuschen gestohlen und in anderen Druckern weiter verwendet werden. Dieser vermeintliche Sicherheitsgewinn für den Endkunden bringt allerdings einen entscheidenden Nachteil für die Tonerrecycling-Technologie. Ist eine Tonerkartusche erst einmal für einen anderen Druck blockiert, kann man diese Kartusche nicht mehr wiederbefüllen und weiter verkaufen.

Etwas mehr Komfort bei der Installation der neuen Tonerkartuschen bietet die automatische Tonersiegel-Entfernung. Bisher musste man einen Streifen ziehen, das wird sich bei den aktuellen Tonern vermutlich ändern.

Die neuen HP Color LaserJets

Der HP Color LaserJet Pro M252 ist etwa ein Drittel kleiner als vergleichbare Farblaserdrucker anderer Druckerhersteller. Er ist für kleinere Arbeitsgruppen gedacht. Der HP Color LaserJet Pro MFP M277 sei der kleinste Multifunktions-Laserdrucker, den es aktuell auf dem Markt gibt. Zudem sei er, nach HP-Angabe, der schnellste Duplexdrucker seiner Preisklasse.

Für größere Arbeitsgruppen bietet HP den Color LaserJet Enterprise M552 und M553 an. Empfohlen ist hier ein Druckvolumen von 6.000 Seiten pro Monat von bis zu 15 Anwendern. Auch hier gibt HP an, dass diese Geräte die schnellsten Duplex-Laserdrucker ihrer Preisklassen seien. Sie unterstützen zudem Googles neuen Local-Printing-Standard für Chromebooks und Chrome OS-Anwendungen. Auch Google Cloud Print 2.0 wird unterstützt.

Hier finden Sie das Video der Pressekonferenz, bei denen die neuen Laserdrucker vorgestellt wurden.

Die Toner für die neuen Einstiegs-Farblaser-Geräte haben Bezeichnung 201A (kleine Füllmenge) oder 201X (große Füllmenge). Bei der großen Befüllung kommt man auf einen Seitenpreis von 3,2 Cent, eine Farbseite kostet mit der X-Varriante 16 Cent. Die Originaltoner werden ab Mitte April verfügbar sein. Bis Alternativtoner verfügbar sind, muss ausreichend Leergut, ein kompatibler Chip und passendes Tonerpulver lieferbar sein und es wird vermutlich auch diesmal vermutlich etwa ein Jahr dauern, bis dann die Produktion aufgenommen werden kann.

Leere und volle Regale: Neuigkeiten aus Hamburg

Nicht mehr lange, dann eröffnet die dritte TONERDUMPING-Filiale in Hamburg. Die Regale an unserem neuesten Standort in der Hamburger Meile stehen schon – noch sind sie allerdings leer. Die Ware kommt am Montag an, dann legt das Einrichtungsteam los – und am Donnerstag feiern wir Eröffnung.

Noch ist alles leer – im neuesten TONERDUMPING-Laden im Shoppingcenter Hamburger Meile. Aber zur Eröffnung am nächsten Donnerstag sieht das ganz anders aus.

An anderer Stelle in Hamburg sind die Regale seit gestern noch etwas voller. In unserer Filiale in Altona sind nun nochmals 150 verschiedene Büroartikel mehr vorrätig als bisher. Vom Malkasten bis zur Luftpolstertasche. Vom Touch-Pen bis zur Zeichenmappe – alles was man für Schule oder Büro braucht, gibt es jetzt bei TONERDUMPING in Hamburg-Altona zum Schnäppchenpreis. Und bald auch in allen anderen Filialen.

Eine ganze Regalwand voller Artikel für Büro und Schule.

 

Lexmark-Tonerprogramm

Lexmark ändert seine Tonerverpackung

3 Sorten Lexmark Toner

Bislang hatte Lexmark sein Tonersortiment in drei Bereiche unterteilt. Und zwar in…

  1. Reguläres Programm
  2. Rückgabe Programm
  3. Corporate Programm

Reguläre Lexmark Toner (rot)

Beim regulären Tonerprogramm handelt es sich um Toner, die den höchsten Verkaufspreis haben und ohne Einschränkungen verkauft werden können. Da die Nachfrage auf Grund der hohen Preise sehr gering ist, sind diese Toner im Großhandel kaum lieferbar.

Rückgabe-Toner (violett)

Das erfolgreichste der drei Programme ist das Rückgabe-Programm. Hierbei verpflichtet sich der Endverbraucher den leergedruckten Toner an Lexmark zurück zu senden. Lexmark fördert diese Toner mit einem deutlich günstigeren Verkaufspreis.

Corporate Toner (grün)

Die Corporate Toner werden exklusiv an Großabnehmer verkauft. Dabei handelt es sich meistens um große Behördenkunden, die Toner über Ausschreibungen einkaufen.

Ab sofort kann der Endverbraucher – dank einem neuen Kartondesign – auf dem ersten Blick erkennen, um welche Sorte Toner es sich handelt. Die Rückgabetoner haben einen violetten Anstrich, das reguläre Sortiment hat eine rote Farbgebung und die Corporate Toner haben ein grünes Designelement. Das Design wird ab sofort geändert. Der Umstieg startete im März.

Eröffnungen im April: Dresden II und Hamburg III

Zwischenstand auf den beiden aktuellen Baustellen: In der Dresdner Bautzner Straße ist die Außenwerbung der Schaufenster bereits fertig und im Einkaufscenter Hamburger Meile ist der dunkle Laden komplett weiß gestrichen. Zudem stehen die Regale bereits. Hier ein paar Impressionen:

TONERDUMPING Dresden II

TONERDUMPING Dresden II

Dresden Bautzner Straße

Dresden Bautzner Straße: Innen leer, außen bereits fertig.

Hamburger Meile: Stand 26.3.2015

Hamburger Meile: Stand 26.3.2015

PBS-Business berichtet über TONERDUMPING

In der aktuellen Märzausgabe der PBS-Business findet man ein kleines Firmenportrait von TONERDUMPING. Hier steht wie alles begann aber auch welche aktuellen Expansionspläne TONERDUMPING verfolgt. Hier findest du den Artikel als PDF-Datei:

http://www.toner-dumping.de/blog/wp-content/BusinessPartner_PBS_03_15.pdf

PBS-Business-Artikel über TONERDUMPING

PBS-Business-Artikel über TONERDUMPING

TN-2000 ECONOMYTONER im Preis gesenkt

TN2000 TONERBesitzer von Brother Druckern, in denen der TN-2000 Toner zum Einsatz kommt, können jetzt noch günstiger drucken. Den TONERDUMPING TN-2000 ECONOMYTONER haben wir nämlich im Preis gesenkt, auf jetzt nur noch 14,99€!

ECONOMYTONER TN-2000 – Toner mit (fast) 5 Sternen

TN 2000 TONER BEWERTUNGSowohl in unserem Onlineshop als auch in unseren Filialen haben wir den TN-2000 ECONOMYTONER hunderte Male verkauft, und können im Onlineshop mit einer durchschnittlichen Kundenbewertung von 4,83 von 5 möglichen Sternen aufwarten – bei über 180 Bewertungen ein klares Statement: der TN-2000 ECONOMYTONER überzeugt in jeder Hinsicht. Und das jetzt zu einem noch günstigeren Preis – also: gleich zugreifen!

 

 

TONERDUMPING kommt ins Shoppingcenter Hamburger Meile

Noch ist der Laden nicht offen, ab dem 2. April gibt es hier dann einen neuen TONERDUMPING-Shop.

Noch ist der Laden nicht offen, ab dem 2. April gibt es hier dann einen neuen TONERDUMPING-Shop.

Es geht wieder los: Die vierte TONERDUMPING-Filialeröffnung in diesem Jahr steht an. Noch vor Ostern eröffnen wir den nächsten Standort in Hamburg – diesmal im Shoppingcenter „Hamburger Meile„.

Es leuchtet schon im neuen Laden, aber bis zur Eröffnung ist trotzdem noch viel zu tun.

Es leuchtet schon im neuen Laden, aber bis zur Eröffnung ist trotzdem noch viel zu tun.

Die Schlüssel sind übergeben, jetzt sind erst einmal die Bauarbeiter am Zug.Unser Vormieter mochte schwarze Wände, die müssen jetzt erstmal wieder weiß werden.

Die Beleuchtung ist aber schon so gut wie fertig. Später kommen noch die Regale und der Tresen, dann die Ware – und ab Gründonnerstag, 2. April gibt es dann auch in der Hamburger Meile supergünstige Druckerpatronen und alles fürs Büro.

Ihr findet uns im Erdgeschoss ganz in der Nähe der Post.

Im Erdgeschoss der Hamburger Meile - neben dem Donutladen und gegenüber vom Reisebüro - entsteht der neue TONERDUMPING.

Im Erdgeschoss der Hamburger Meile – neben der Schneiderei und dem Donutladen und gegenüber vom Reisebüro – entsteht der neue TONERDUMPING.

Einblicke in die Produktion von Peach in Tschechien

Qualitätskontrolle bei Peach in Český Brod

Die TONERDUMPING-Geschäftsführer Friedbert Baer und Daniel Orth waren vor einer Woche zu Besuch bei der tschechischen Tintenpatronen-Produktion von Peach. Dabei konnten wir den kompletten Produktionsablauf begutachten. Angefangen beim Leerguteingang. Viele kleine, aber auch ein paar namhafte große Tintenpatronen-Händler schicken ihr gesamtes Tinten-Leergut zu Peach nach Tschechien, um es dort befüllen zu lassen. Besonders imponiert hat uns dass jede einzelne Patrone, bevor sie befüllt wird, mit dem Elektronenmikroskop nach feinen Rissen untersucht wird und anschließend geprüft wird, ob die elektro-Kontakte noch funktionieren.

Wichtig ist auch, dass nach dem Befüllen jede einzelne Patrone kurz getestet wird. Nach genauen Vorgaben entscheidet dann die Mitarbeiterin, ob die Qualität okay ist, oder ob die Patrone für den Weiterverkauf ungeeignet ist.

Insgesamt hatten wir einen sehr guten Einblick und einen guten Eindruck mitgenommen. TONERDUMPING wird vor allem beim Zukauf von wiederbefüllten Druckkopf-Tintenpatronen von HP bei Peach zukaufen und den Befüllservice in Anspruch nehmen. Vorbereitungen dazu laufen bereits.

Toner-Patentstreit: Einigung zwischen Ninestar und Canon

Nachdem sich Canon und Ninestar sich bereits in den USA außergerichtlich geeinigt haben (es ging um folgende US-Patente: 8280278, 8433219, 8437669, 8494411, 8630564, 8676090, 8682215 und 8688008), gibt es nun auch eine außergerichtliche Einigung in den Niederlanden. Was diese Einigungen umfasst ist offiziell nicht bekannt. (Pressemitteilung von Canon, Ninestar-Pressemitteilung).

Bei der diesjährigen Paperworld hat Ninestar uns gezeigt, wie sie das Canon-Patent mit der beweglichen Antriebskupplung umgangen haben. Wir haben die Toner bestellt und getestet und die Lösung ist wirklich interessant. Der Druckerdeckel drückt eine Zahnradschiene in die Tonerkartusche und das löst in der Kartusche einen komplizierten Mechanismus aus, der dazu führt, dass das Antriebszahnrad aus der Tonerkartusche hervortritt und sich dann im Drucker mit dem Drucker koppelt. Wir haben das gefilmt, seht her:

Die Tonerkartusche ist an komplett neu und patentrechtlich vermutlich genauso sicher, wie eine wieder aufbereitete Kartusche. Aus diesem Grund haben wir diese Toner in unser Sortiment aufgenommen.

Neuheiten von MediaRange

Tablet-Halter von MediaRange

Tablet-Halter von MediaRange

MediaRange – unser Partner für Datenträger – hat sein Sortiment erweitert und bietet nun auch Handy- und Computerzubehör an. Bei TONERDUMPING haben wir jetzt die aus unserer Sicht interessantesten Neuheiten in unser Sortiment aufgenommen.

Da gibt es zum Beispiel eine Halterung für Tablets. Damit stattet man sein Auto mit einem tollen Navi aus oder kann dann vom Auto aus auf seine Musiksammlung zugreifen. Spannend ist auch die Tablethalterung, die auf der Kopfstütze montiert werden kann. Dann können bei längerer Autofahrten die Beifahrer auf den Rücksitzen einen spannenden Film anschauen. Das macht lange Fahrten kurzweiliger. Vom Preis her sind die Halterungen sehr günstig: die beiden Tablet-Halterungen kostet jeweils 6,99 €. Eine KFZ-Halterung für das Smartphone kostet sogar nur 5,99 Euro.

5-Tasten-Funkmaus von MediaRange

5-Tasten-Funkmaus von MediaRange

Neu sind auch drei Computerzubehör-Produkte. Da ist erst einmal eine USB-Computermaus, die sagenhafte 3,99 Euro kostet. Mit 1.000 dpi ist sie sehr präzise und sie ist mit Scrollrad und drei Tasten ausgestattet. Einziger Nachteil: sie wird per Kabel angeschlossen. Doch das hat auch sein Gutes: So wird zumindest keine Batterie leer.

Für 9,99 € gibt es eine 5-Tasten-Funkmaus. Die Auflösung lässt sich verstellen und beträgt dann entweder 800 oder 1.600 dpi. Die Maus liegt angenehm in der Hand und ist auf jeden Fall jeden Cent wert. Wer Tastatur und Maus benötigt bekommt diese 5-Tasten-Funkmaus zusammen mit einer Funktastatur für 19,99 €.