Welcher Taschenrechner ist der Richtige für die Schule?

Bei Tonerdumping gibt es sowohl im Onlineshop, als auch in den Läden eine große Auswahl an Taschenrechnern. Viele Eltern stellen sich allerdings die Frage, welcher Taschenrechner der Richtige für die Schule ist. Wir können hier ein paar Tipps geben, wie Sie beim Kauf keine Fehler machen.

Oft bestimmt die Schule, welcher Rechner es sein soll

In Deutschland entscheidet meistens der/die Mathe-Lehrer*in, welcher Schulrechner gekauft werden soll. Dann fällt die Wahl meistens auf einen Casio– oder einen Texas-Instruments-Rechner. In manchen seltenen Fällen ist auch ein Sharp Gerät auf der Wunschliste der Lehrkraft. Auf dem Zettel für die Schuleinkäufe steht dann meistens sogar das exakt gewünschte Modell. Doch in vielen Fällen muss es nicht immer das Original von Casio sein. Es gibt mittlerweile auch sehr gute Rechner von günstigeren Marken. Bei Tonerdumping führen wir auch Taschenrechner von Casio, die im Preis deutlich unter Casio liegen. Das unterste Preisniveau markiert beim Tonerdumping-Rechnersortiment die Marke Stylex oder Genie. Hier unsere Bitte an die Mathelehrkräfte: Bitte empfehlt neben Casio auch Modelle von billigeren Herstellern, die einen ähnlichen Funktionsumfang anbieten.

Viele Lehrer*innen wollen keine zu guten Taschenrechner

Wer nun einfach drauf los marschiert und das teuerste Casio-Modell kauft, wird im Matheunterricht eine Enttäuschung erleben. Ist der Rechner zu gut, wird er bei Prüfungen nicht zugelassen. Das sind dann oft Rechner, die Funktionen grafisch darstellen können. Das liegt dann im Ermessen des/der Lehrer*in. Dabei gilt die Faustregel: Umso mehr ein Rechner kann, desto eher sind diese nur in höheren Jahrgangsstufen erlaubt – oder sogar nur an der Universität.

Für die Schule ungeeignet: einfache Taschenrechner ohne Punkt-vor-Strichrechnung

Zugegeben, die neuen, bunten Casio-Rechner sind wirklich ein Hingucker und die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Aber wenn man auf dem Rechner keine Klammern findet, muss man davon ausgehen, dass Punkt-vor-Strichrechnung nicht unterstützt wird. Daher ist Vorsicht geboten. Da mit diesen einfachen Rechnern kein Potenzieren möglich ist, sind diese Rechner eher für kaufmännische Anwendungen geeignet. Dafür spricht auch die Tax+ / Tax- Funktion. Damit lässt sich die Mehrwertsteuer schnell aufschlagen oder herunter rechnen. Die SL-310UC-Serie ist sehr formschön und wird per Batterie und Solarzellen betrieben. Statt dem vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreis von 9,99 €, verkauft Tonerdumping diese farbenfrohen Tischrechner für 7,99 €. Hat die SL-310UC-Serie ein 10stelliges Display, können die Casio-Tischrechner der Serie MS20UC mit zwölf Stellen aufwarten. Auch hier gibt es schöne Gehäusefarben und die Rechner kosten bei Tonerdumping 9,99 € statt der von Casio empfohlenen 11,99 €.

Der TI-30 ist der Bestseller von Texas Instruments

Der TI-30XIIS made in USA

Die Nummer Zwei hinter Casio ist in Deutschland Texas Instruments. Und der meistverkaufte Schulrechner von Texas Instruments ist der TI-30. Bei Tonerdumping gibt es den TI-30XIIS für 18,99. Die etwas einfachere Haptik und das Aussehen ist sicher Geschmacksache. Mir persönlich gefallen die Casio-Rechner optisch und von der Verarbeitung deutlich besser. Mit dem TI-30 kann man einen soliden Schulrechner bekommen, der vom Preis her etwa 30 Prozent unter einem vergleichbaren Casio-Rechner liegt.

Ein Funktionswunder zum Superpreis: Der Genie 92SC

Immerhin mit 580 Funktionen klettert der Genie 92SC auf die vorderen Ränge der Schulrechner. Und hier ist dann schon Vorsicht geboten. Möglicherweise kann der Genie 92SC bereits mehr, als die Vorgaben der Schule es zulassen. Hier sollten die Mathematiklehrkräfte klare Vorgaben machen, ob so ein Rechner noch zugelassen wird, oder nicht. Die Verarbeitung sieht solide aus und bei einem Preis von 15,99 € kann man gegenüber Casio locker 50 Prozent einsparen. Der vergleichbare Casio FX991DE hat 696 Funktionen und sieht auch nochmal etwas hochwertiger aus – kostet dafür aber auch 26,99 €. Der Casio FX-87DEX hat 593 Funktionen und kostet ähnlich wieder der FX-87DE Plus 2nd Edition um die 25 € bei Tonerdumping.

Einstiegs-Schulrechner im Vergleich

Ein richtiges Preiswunder ist der Stylex Schulrechner mit 240 Funktionen. Tonerdumping verkauft den Stylex Schulrechner für 6,99 € und damit erhält der/die Schüler*in einen soliden Rechner, der zumindest für Haupt- und Realschule durchaus gut zu verwenden ist. Der Genie 82SC hat ebenfalls 240 Funktionen und sieht von seiner Verarbeitung wertiger aus als der Stylex-Rechner. Auch die Haptik der Tasten fällt deutlich besser aus. Dafür müssen die Eltern immerhin 11,99 € hinlegen. Sowohl der Stylex, als auch der Genie 82SC werden durch Solar und Batterie betrieben. Bei Casio bietet der FX-82DEX den Einstieg in die Schulrechnerwelt. Die Verarbeitung und Haptik ist noch einmal einen Tick hochwertiger als bei Genie und es stehen insgesamt 325 Funktionen zur Verfügung. Der FX-82DEX ist allerdings nur batteriebetrieben und kostet 18,99. Will man Dualpower (Solar + Batterie), muss man 21,99 € bezahlen. Das Dualpower-Modell mit den gleichen Funktionen wie der FX-82DEX nennt sich dann FX-85DEX.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.