15 Jahre Tonerdumping (Teil 4)

Im Jahr 2003 fing es mit Tonerdumping an. Hier der vierte Teil des Rückblicks. Die ersten drei Teile verlinke ich hiermit:

15 Jahre TONERDUMPING Teil 1 (2003 Februar bis Juni)

15 Jahre TONERDUMPING Teil 2 (2003 Juli bis Dezember)

15 Jahre TONERDUMPING Teil 3 (2004)

3 Firmenlogos in 2 Jahren

Im Jahr 2005 war das Firmenlogo von Tonerdumping blau. Dementsprechend viel blaue Lackfarbe hatten wir bei unseren ersten Ladenbau-Projekten verbraucht.

Unsere erster Eigenmarke Tonerkarton.

Das blaue Logo wurde auch deutlicher Bestandteil der Tonerschachtel. Diese wurde von der österreichischen Firma Emstar/Embatex hergestellt. Damals einer unserer wichtigsten Lieferanten für Tonerkartuschen.

Ein Geburtstagsgeschenk für Tom

Es war der 24. Februar, als wir im Jahr 2005 ein Vorstellungsgespräch mit einem Mitarbeiter hatten, den wir seit Anfang März 2005 einstellen durften: Tom. Auch heute ist er für Tonerdumping tätig und ist mittlerweile hauptverantwortlich für unsere Filialen als Filialmanager. Ach ja, am 24. Februar hat Tom Geburtstag!

März 2005: Eröffnung Müllerstraße

Die Berliner Handelskette Foto Radio Wegert musste im Januar 2005 Insolvenz anmelden. In der Müllerstaße 30 wurde einer ihrer letzten Filialen geschlossen. Das Foto-Wegert-Geschäft hatte noch eine volle Ladenausstattung. Tego-Verkaufsregale, einen Verkaufstresen und einen riesigen Tresor befanden sich im Laden, als wir den Mietvertrag übernommen hatten. In Rekordzeit und zu extrem niedrigen Kosten konnten wir somit den neuen Laden im Berliner Bezirk Wedding eröffnen.

Preisschilder in der Auslage und ein riesiger Leuchtkasten - so sah die Müllerstraße 30 zu ihrer Eröffnung aus.
Preisschilder in der Auslage und ein riesiger Leuchtkasten – so sah die Müllerstraße 30 zu ihrer Eröffnung aus.

In den nächsten Jahren wurde die Müllerstraße zum Flag-Ship-Store mit Tom Badura (heute Rosenmüller) als Filialleiter.

Billig verkaufen ohne Risiko – der Drehregalständer für Fachhändler

Ein tolles Angebot gab es ab dem Jahr 2005 für Fachhändler, die ebenfalls Tonerdumping-Produkte verkaufen wollen. Das Tonerdumping-Drehregal.
Ein tolles Angebot gab es ab dem Jahr 2005 für Fachhändler, die ebenfalls Tonerdumping-Produkte verkaufen wollen. Das Tonerdumping-Drehregal.

Ein dreiseitiges Regal mit 72 Haken, 200 Druckerpatronen, Kompatibilitässoftware, 1 Plakat – alles gratis. Bezahlen muss der Fachhändler am Ende nur die Patronen, die er verkauft hat. Von den Fachhändlern, die damals ein Regal bestellt hatten, ist Henry Bertz in Brandenburg noch immer ein Tonerdumping-Fachhändler.

Express-Lieferservice inherhalb Berlins

Neu war im Jahr 2005 auch der Express-Lieferservice. Damals kostete dieser Service 15 Euro. Ausgeliefert wurde die Ware dann mit einem Fahrrad-Kurier innerhalb Berlins.

Radio-Werbung auf Radio Paradiso

Für die Berliner Läden produzierte Radio Paradiso 4 Radio-Spots:

Radio Paradiso-Radiospot für die Müllerstraße aus dem Jahr 2005

Das fünfte Geschäft eröffnet Tonerdumping in der Spandauer Altstadt

In der Carl-Schurz-Str. eröffnet Tonerdumping seine 5. Filiale im Dezember 2005
In der Carl-Schurz-Str. eröffnet Tonerdumping seine 5. Filiale im Dezember 2005

Als Besonderheit am Ladenbau der Spandauer Altstadt waren die Denkmalschutzauflagen. Ein großer Alu-Leuchtkasten wurde uns nicht genehmigt. Stattdessen durften wir unser hübsches Metall-Logo indirekt beleuchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.