Ninestar hat kompatible Patronen für Canon Pixma MG5750

Wenige Wochen, nachdem Canon die neue Druckerpatronenserie PGI570 und CLI571 auf den Markt gebracht hat, wartet der chinesische Tintenhersteller G&G Ninestar mit kompatiblen Tintenpatronen auf. Das Problem dabei ist: auf den kompatiblen Patronen befindet sich kein Chip. Wie schon bei früheren Patronen-Serien muss der Anwender den Originalchip seiner leeren Patrone ablösen und auf die volle Ninestar-Patrone kleben. In der Anleitung empfiehlt Ninestar, den Chip mit kochendem Wasser zu erhitzen, dann wieder abzukühlen. Der Chip scheint also sehr gut auf der Canon-Patrone angebracht zu sein. Mich würde es nicht wundern, wenn hier der eine oder andere Chip bei dieser Prozedur zerstört wird.

Etwas frickelig: die Anleitung für den Chip-Wechsel
Etwas frickelig: die Anleitung für den Chip-Wechsel

Viel sinnvoller erscheint mir da schon eher, die Originalpatrone einfach nachzufüllen. Und da es logischerweise noch keine leeren Patronen auf dem Markt gibt, sind erst einmal Refill-Kits die einzige vernünftige Alternative zum Original.

Der Chiphersteller Apex arbeitet allerdings auch schon unter Hochdruck an einem kompatiblen Chip. Diesmal ist der Original-Chip aber wieder besonders gut verschlüsselt. Wann der kompatible Chip fertig ist, ist daher noch nicht absehbar.

Deshalb wäre es am vernünftigsten, einen großen Bogen um die neue Canon-Drucker-Generation und am besten kauft man noch einen Canon Pixma MG5650 oder MX925 – also Drucker der vorherigen Generation, die es zum Glück noch in der Vorweihnachtszeit bei TONERDUMPING zu kaufen gibt.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.