Neue Samsung-Drucker, neue Samsung-Toner

Bei Samsung gibt es seit kurzem eine große Anzahl neuer Laserdrucker und Multifunktionsgeräte. Eingeführt wurden auch neue Tonerkartuschen. Wir zäumen das Pferd mal von hinten auf: Die beiden neuen Toner nennen sich D111 und D204.

Den D111 gibt es nur in einer Varriante: In einer 1.000-Seiten-Varriante. Dieser Toner passt in die neuen Samsung XPress M2020, M2022 und M2070. Der Toner kostet bei uns 44,99 Euro und ist damit der Toner mit dem höchsten Seitenpreis (4,5 Cent pro ISO-Seite).

mlt-d111s

 

Hier folgt Samsung der üblichen Logik: Billiger Drucker – teurer Seitenpreis. Die Samsung XPress M2020-Druckerserie bietet keine technischen Neuheiten. Sie drucken immerhin 20 Seiten pro Minute und auf Knopfdruck kann man am Drucker den Befehl geben den Bildschirminhalt auszudrucken.

Der Samsung MLT-204L Toner druckt 5.000 Seiten
Der Samsung MLT-204L Toner druckt 5.000 Seiten

Etwas komplizierter ist es mit der Samsung D204-Tonerserie. Diese Toner gibt es in vier verschiedenen Füllmengen. Technisch gesehen haben diese Toner unterschiedlich viel Pulver enthalten unterscheiden sich aber auch an Hand des Tonerchips. Samsung will auch hier den Weg gehen, wer einen teuren Drucker kauft, darf den Toner mit der höchsten Seitenreichweite verwenden. Wer einen Mittelklassedrucker kauft, darf zumindest den zweitbesten Toner einsetzen und die etwas einfacherern Mittelklassedrucker müssen sich mit den beiden wenig befüllten Tonern zufrieden geben.

Hier die Übersicht, welche Toner in welche Drucker passen:

Die D204-Tonerserie MLT-D204S MLT-D204L MLT-D204E MLT-D204U
Reichweite nach ISO 3.000 Seiten 5.000 Seiten 10.000 Seiten 15.000 Seiten
passend für ProXpress…
  • M3325ND
  • M3375FD
  • M3825ND
  • M3825ND
  • M3875FD
  • M3875FW
  • M4025ND
  • M4025NX
  • M4075FR
  • M4075FX
  • M3325ND
  • M3375FD
  • M3825ND
  • M3825ND
  • M3875FD
  • M3875FW
  • M4025ND
  • M4025NX
  • M4075FR
  • M4075FX
  • M3825ND
  • M3825ND
  • M3875FD
  • M3875FW
  • M4025ND
  • M4025NX
  • M4075FR
  • M4075FX
  • M4025ND
  • M4025NX
  • M4075FR
  • M4075FX
Preis bei
Tonerdumping
69,99 inkl. MWST 104,99 inkl. MWST 139,99 inkl. MWST 154,99 inkl. MWST
Seitenpreis 2,3 Cent 2,1 Cent 1,4 Cent 1 Cent

Bei der Monochrom-ProXpress-Serie gibt es somit drei Produktklassen: Die Profigeräte, also die M4025 oder M4075-Geräte. Mit obere Mittelklasse, also die M3825 oder M3875er und die untere Mittelklasse, die ProXPress M3325 und M3375-Drucker. Sämtliche ProXpress-Geräte gibt es in unterschiedlichen Ausstattungen. Die Endungen der Gerätenamen verraten die Ausstattungsmerkmale.

  • N steht für Netzwerkanschluss
  • D steht für Duplexeinheit
  • W steht für WLan
  • F steht für Fax
  • X steht für ein Touchdisplay

Alle Profigeräte haben gemeinsam: Einen 1-GHz-Prozessor, 1 GB Druckerspeicher, eine Druckgeschwindigkeit von 40 Seiten pro Minute. Geeignet ist die ProXpress M40XX-Serie für 4.000 Seiten pro Monat. Der billigste dieser Geräteklasse ist der M4025ND und kostet 409 Euro. Wer ein Farbdisplay will, bezahlt 80 Euro mehr. Das Multifunktionsgerät M4075FR kommt auf 609 Euro. Mit schickem Display muss man 749 Euro bezahlen.

Die höhere Mittelklasse, also ProXpress-Geräte deren Gerätenamen mit M38 beginnen, schaffen 38 Seiten pro Minute und sind für Druckvolumen von 3.500 Seiten pro Monat gedacht. Der günstigste dieser Klasse ist der M3825ND. Er kostet 299 Euro. Will man WLan, muss man 339 Euro bezahlen. Das Multifunktionsgerät, der M3875FD kostet 489 Euro. Das gleich mit WLAN kostet 539 Euro.

Die niedrigere Mittelklasse – die ProXpress M33XX-Geräte drucken 33 Seiten pro Minute und sind für ein Druckvolumen von 2.500 Seiten vorgesehen. Der M3325ND kostet 269 Euro, der Multifunktionsdrucker M3375FD kostet 459 Euro.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.