Neue HP Druckermarke: Ink Advantage

Im A10-Center in der brandenburgischen Stadt Wildau, haben wir viele Kunden aus Polen und Tschechien. Viele kaufen bei Tonerdumping ein, weil wir einfach preiswerte Druckerpatronen und Toner anbieten – aber auch vielleicht weil der Filialleiter fließend polnisch spricht.

In letzter Zeit häufen sich dort Anfragen nach Tintenpatronen für HP Ink Advantage-Tintenstrahldrucker, von denen wir bislang nichts gehört haben. Kundenanfragen nehmen wir allerdings immer sehr ernst und haben erst einmal gesucht, welche Informationen auf der deutschen Internetseite von HP darüber zu finden sind. Und was haben wir dort gefunden? Nichts.

Doch aus dem Nichts können die Drucker ja nicht gekommen sein, die bei unseren Kunden zu Hause durstig auf neue Patronen warten. Also haben wir weiter recherchiert. Und das haben wir heraus gefunden:

Der HP Deskjet Advantage 2545 im bekannten HP-Design
Der HP Deskjet Advantage 2545 im bekannten HP-Design

Die Drucker sind etwas teurer als die normalen HP Deskjets. Die dazu passenden Original-Tintenpatronen sind jedoch deutlich billiger. Das Problem für deutsche Kunden: Sowohl die Drucker, als auch die dazu passenden Tintenpatronen sind nur für den osteuropäischen Markt vorgesehen. Trotzdem wird der Drucker in Deutschland verkauft, beispielsweise bei amazon. Hier kümmert man sich nicht um die Marketing-Strategien von HP und daher wird der HP Deskjet Ink Advantage 2545 für 89 Euro verkauft.

Die HP 650 Druckerpatrone kostet nur 9,99 Euro und druckt 360 Seiten.
Die HP 650 Druckerpatrone kostet nur 9,99 Euro und druckt 360 Seiten.

Die dazu passende schwarze Druckkopf-Tintenpatrone Nr.650 verkaufen wir bei Tonerdumping für 9,99 Euro. Sie druckt 360 Seiten und es handelt sich um eine Original-Tintenpatrone. Die HP 650-Farbpatrone druckt 200 Seiten und kostet bei Tonerdumping nur 8,99 Euro. Eine ISO-Farb-Seite kostet daher 7,3 Cent. Eine Schwarzweiß-Seite kostet nur 2,78 Cent.

Wenn man bedenkt, dass es sich dabei um eine Druckkopfpatrone handelt – das heißt mit jeder neuen Patrone hat man gleichzeitig neue Druckkopfdüsen – also eine Druckqualität die so gut ist, wie am ersten Tag – dann kann man hier wirklich von einem richtigen Schnäppchen sprechen.

Gibt es Nachteile einen Drucker zu kaufen, der nicht für den deutschen Markt bestimmt ist?

Bei diesen Druckern dreht HP sein Konzept um. Hier wird nicht mehr an den Druckerpatronen das große Geld verdient, sondern man holt sich den Gewinn beim Verkauf des Druckers. Einen Nachteil hat der Kunde: ist der Drucker innerhalb der Garantiezeit defekt, kann er auf keine Garantieleistung des Herstellers hoffen. Allerdings ist der Händler verpflichtet die Gewährleistungsansprüche wahrzunehmen. Da der Händler allerdings gegen HP-Regeln verstößt, muss der Händler dann sehen, was er mit dem defekten Gerät anstellt.

Wer diese einfachen Drucker allerdings mit Vorsicht behandelt und es bei den Anzahl der Drucke nicht übertreibt, wird Garantieansprüche erst gar nicht wahrnehmen müssen. Ein bisschen Risiko schwingt trotzdem mit. Zumindest für den Händler, der dieses Gerät an den Kunden verkauft hat.

Ein großer Nachteil ergibt sich für den sogenannten After-Market. Anbieter von wiederbefüllten Patronen werden wohl keine vernünftige Alternative zur Originalpatrone anbieten können. Denkbar wäre nur eine XL-Version aus der Originalpatrone zu machen. Ob sich dieser Entwicklungsaufwand lohnt, hängt sicher erst einmal davon ab, wie weit sich dieser Drucker in Deutschland verbreiten wird.

Möglich ist übrigens auch, dass HP die Advantage-Deskjet-Serie erst einmal in Osteuropa testet, bevor die Patronen in Deutschland auf den Markt kommen. Es kann aber auch sein, dass man gerade diese Drucker ausschließlich in Schwellenländern vermarkten will, wo Druckgeschwindigkeit und Druckauflösung eine kleinere Rolle spielen, der Preis für die Original-Tintenpatrone aber möglichst billig sein muss.

Die Druckerpatronen-Serie 650 passt in folgende Drucker:

 

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.