Firmwareupdates bereiten Patronenherstellern Kopfzerbrechen

Diesmal betrifft es die Tintenserien

Bei Druckern, bei denen diese Patronen eingesetzt werden, fragt der HP Druckertreiber, ob er ein Update durchführen darf. Wenn Sie weiterhin mit kompatiblen Druckerpatronen arbeiten wollen, lehnen Sie dieses Update auf jeden Fall ab! Sollten Sie diesem Update zustimmen, werden sämtliche kompatiblen Patronen nicht mehr erkannt. Es kann dann etwa zwei Monate dauern bis es wieder neue Ware gibt, die mit einem angepassten Chip ausgestattet wurde, der dann funktioniert.

3 Gedanken zu „Firmwareupdates bereiten Patronenherstellern Kopfzerbrechen#8220;

  1. Guten Tag,

    leider habe ich ausversehen dieses Update ausgeführt, gibt es hierzu schon eine Tintenlösung von Ihnen, falls ja Bitte um Link, falls nein könnten Sie mich Mit einem Angebot kontaktieren sobald diese verfügbar sind?

    • Im Moment haben wir sämtliche kompatible Patronen aus dem Programm genommen. Unser Lieferant hat aber bereits einen Chip der funktioniert. Diese Chips sind bereits mit dem Flugzeug zu uns unterwegs. Ich hoffe sie kommen nächste Woche an. Diese lassen sich einfach austauschen, da der Chip wie ein Legostein auf der Patrone sitzt. Der Tintenpatronenhersteller wusste schon, warum das einmal praktisch werden könnte. Neue Patronen gibt es dann vermutlich in zwei Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.