Der kleinste All-in-One der Welt: HP Deskjet 3700

Nachdem HP ja schon den LaserJet neu erfunden hat, verspricht HP dies nun auch mit der HP Deskjet 3700 Serie, den kleinsten Multifunktionsgeräten der Welt für ca. 70 US-Dollar. HP will mit diesem kompakten Gerät die Verknüpfung mit Internet-Anwendungen perfektionieren. Das Drucken aus Facebook oder Instagram soll so einfach wie möglich gehalten sein. Egal ob vom PC, Tablet oder vom Smartphone. Zielsetzung: Wenn das Drucken einfach ist, wird auch wieder mehr gedruckt. Per App kann der Benutzer kopieren, scannen und drucken. Diese kostenlose App gibt es für Apple, Android und Windows-Geräte.

Tolle Farben, kleine Stellfläche

Der HP Deskjet 3700

Dabei macht der Deskjet 3700 auch ein deutliches Design-Statement. Ob es gefällt, bleibt natürlich Geschmacksache. Mit knallig leuchtenden neon-Farben, liegt der Deskjet 3700 zumindest im Moment im Trend. HP bezeichnet die Farbvarianten mit den Begriffen „electric blue“, „sea grass green“ oder „stone“. Weitere Farbversionen kommen im Sommer dazu.

Vermutlich hohe Verbrauchskosten

Ende Juni wird diese Serie vorerst in den USA verfügbar sein. Über die deutsch HP-Website ist über dieses Gerät noch nichts zu erfahren. Zudem gab es in Europa bereits einen HP Deskjet 3700 – vermutlich muss HP für den heimischen Markt auf einen anderen Druckernamen zurück greifen. Auch über die verwendeten Tintenpatronen erfährt man in der HP-Pressemeldung nichts. Es wird lediglich darauf hingewiesen dass man für 2,99 $ pro Monat ein Tinten-Abo abschließen kann. Da man für dieses Geld allerdings nur 50 Seiten als Gegenwert erhält, sind die Druckkosten relativ hoch.

UPDATE 01.03.2017

Inzwischen hatten wir den HP DeskJet 3720 auch im Test. Den HP DeskJet 3700 Testbericht gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.