Tel.: 030 4749 7171 (Mo-Fr: 8-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr)
Menü
Suche
Produkt suchen:

Auch in der Beschreibung suchen:

Alles zum Thema Toner - komplett und verständlich

Unter Toner im engeren Sinn versteht man eigentlich das Pulver in einer Tonerkartusche. Umgangssprachlich ist mit dem Wort "Toner" aber oft die Kartusche insgesamt gemeint. Tonerkartuschen finden Ihren Einsatz in Laserdruckern oder - genau ausgedrückt - in Geräten mit xerographischem Drucksystem (siehe Xerographie). Das können natürlich auch Kopierer oder sogenannte Multifunktionssysteme (abgekürzt MFP/AIO) sein. Toner/Tonerkartuschen sind dabei klassische Verbrauchsprodukte. Ist der Toner leer, muss ein neuer gekauft werden.

Der Erfinder der Laserdruck-Technologie ist die US-amerikanische Firma Xerox. Einen Meilenstein in der Entwicklung leistete Canon, die als erster Laserdruckerhersteller ein Konzept auf den Markt gebracht haben, bei dem Toner nicht in Flaschen verkauft werden, sondern bei dem die Tonerkartusche selbst eine komplexe Druckeinheit ist – also mit allem, was man außer dem Pulver noch zum Drucken braucht: die Belichtungseinheit beispielsweise oder ein sogenannter Tonerabstreifer. Bei einem solchen spricht man auch von einem Tonermodul. Mit dem Wechsel jeder dieser Kartuschen oder Module, wechselt man auch den Großteil des gesamten Drucksystems aus – das ist praktisch, weil die Qualität so gleichbleibend hoch bleibt – aber oft auch mit hohen Kosten verbunden – es sei denn, man kauft seinen Toner günstig bei TONERDUMPING. Noch heute ist das Tonermodul-System vor allem in Laserdruckern von Canon, HP und Samsung im Einsatz.

Toner

Tonermodul versus Tonerflasche

Beim Tonerflaschen-System - das auch heute noch meist bei größeren Kopiersystemen vorkommt - wird das Tonerpulver in einer Plastikflasche verkauft. Mit dieser Flasche wird die Developer-Einheit im Kopierer befüllt. Bei vielen Brother-, Kyocera- und OKI-Druckern wird das Pulver in meist rechteckigen Tonerbehältern verkauft, die werden dann in eine Trommel- oder Entwicklungseinheit geklickt. Ist die Tonerkartusche leer, muss nicht das ganze Modul, sondern nur die Tonereinheit gewechselt werden. Solche Tonerbehälter lassen sich – mit dem richtigen Pulver und der richtigen Technik – relativ leicht wiederbefüllen – so entstehen qualitativ hochwertige Ersatztonerkartuschen – erhältlich natürlich bei TONERDUMPING.

Das Tonermodul ist im Vergleich zur Tonerflasche oder zum Tonerbehälter eine deutlich weniger umweltfreundliche Lösung. Ist die Kassette leer, muss diese komplett getauscht werden. In diesem Modul befinden sich mehrere Walzen aus Aluminium und Plastik - Schrauben, Federn, Abstreifern, und viele andere Teile. Der Vorteil für den Verbraucher allerdings ist, dass mit jeder neuen Tonerkartusche sämtliche Verschleißteile, die am Ausdruck mitwirken wieder durch neue Teile ersetzt sind – das steigert die Qualität. Ein Kompromiss zwischen Umweltfreundlichkeit und hoher Zuverlässigkeit und Qualität sind sogenannte recycelte Tonermodule. Bei TONERDUMPING werden diese fast immer als BUSINESSTONER oder ECONOMY-Toner angeboten. Unter diesem Link erfahren Sie mehr über BUSINESS- und ECONOMYTONER.

Tonerpulver ist nicht gleich Tonerpulver - Qualitätsunterschiede

Es gibt mehr oder weniger eisenhaltiges Tonerpulver, herkömmliches Pulver oder chemisches Tonerpulver. Damit Ausdrucke perfekt aussehen und die Verschleißteile im Drucker nicht beschädigt werden, ist die Wahl des richtigen Tonerpulvers ein entscheidender Faktor. Einfach neues Pulver in einer leere Kartusche füllen – führt deshalb nicht unbedingt zu guten Ergebnissen. Daher bieten wir bei TONERDUMPING Toner auch nicht lose zum Kauf an. Bei TONERDUMPING achten wir genauestens darauf, dass das verwendete Tonerpulver genau auf den jeweiligen Druckertyp abgestimmt ist – und es deshalb keine Qualitätseinbußen gibt. Dabei setzt TONERDUMPING auf die Erfahrung führender Tonerpulverhersteller wie z.B. auf Toner von Mitsubishi. Und TONERDUMPING testet im eigenen Testlabor regelmäßig in Langzeittests die Zuverlässigkeit der Kartuschen in Verbindung mit der Lebensdauer der restlichen Druckerverscheißteile.

Die Lüge über XXL-Reichweiten bei Tonerkartuschen

Leider gibt es einige Tonerkartuschenanbieter, die bis zu dreimal so hohe Seitenzahlen versprechen wie das Originalverbrauchsmaterial sie erreicht. Die Rede ist dann von "Superlonglife" oder ähnlichen Kunstbegriffen. Unser Tipp: Lassen Sie sich Seitenreichweiten beim Kauf immer schriftlich bestätigen – fragen Sie nach, wie die Seitenzahl ermittelt worden ist. Klären Sie bei Preisvergleichen immer ab, auf welcher Basis die Seitenangaben ermittelt wurden. Marktüblich sind Seitenangaben basierend auf einer 5-%-Deckung oder basierend auf ISO-Standards. Bei TONERDUMPING testen wir ständig Seitenreichweiten im eigenen Testlabor. Tausende Seiten – nach ISO-Standard - drucken wir auf Dutzenden Testgeräten aus – und zwar immer, bis eine Kartusche leer ist. Wir ermitteln also reale Reichweiten und rechnen sie nicht einfach nur hoch – wie es viele andere Anbieter tun. Und: Wir wiegen vor und nach dem Test das Gewicht der Kartusche und nutzen die Daten für die Kontrolle in unserem Wareneingang, um so falsche Befüllungen schon im Wareneingang zu unterbinden.

Regelmäßige Reichweiten-Tests nach ISO-StandardRegelmäßige Reichweiten-Tests nach ISO-Standard

Toner-Klone - Der Patentkrieg zwischen Druckerhersteller und chinesischen Produkten

Manche Händler bieten auch kompatible, vollständig nachgebaute Tonerkartuschen an – meist aus China. Fast alle dieser Kartuschen verletzen aber Patente der Originalhersteller. Nicht nur der Handel mit solchen patentrechtsverletzenden Clone-Produkten ist illegal, sondern auch die bloße Nutzung dieser Kartuschen. Gehen Sie deshalb kein Risiko ein, sondern kaufen Sie Ihre Toner bei TONERDUMPING. Wir haben entschieden nur noch wiederbefüllte bzw. wieder aufbereitete Tonerkartuschen zu verkaufen. Diese sind nicht nur patentrechtlich sauber, sondern auch sehr viel umweltfreundlicher – da bei der Herstellung Ressourcen geschont werden, da etliche Bauteile wieder verwendet werden. Bei der Qualität gibt es keine Einbußen, auch preislich haben diese Kartuschen einen gewaltigen Spar-Vorteil. Zwar erfordert die Herstellung einen höheren Aufwand in der Qualitätssicherung. TONERDUMPING garantiert aber, dass sie mit unseren Tonerkartuschen eine fehlerfreie Qualität erreichen – und deshalb geben wir auch auf alle Produkte 3 Jahre Zufriedenheitsgarantie.

Toner-Wiederaufbereitung statt Clones
Auf Nummer Sicher gehen: Tonerkartuschen aufbereiten statt Clone verkaufen

Tonerstaub im Büro... Was jetzt?

Laserdrucker haben einen charakteristischen Geruch – der liegt nicht nur in der Nase: Feinstaubpartikel treten aus der Laserdruckerlüftung aus und können bis tief in die Lunge vordringen. Die Folgen sind noch nicht endgültig erforscht. Viele Ärzte gehen aber davon aus, dass Feinstaubpartikel aus Laserdruckern langfristig die Gesundheit schädigen können. Die radikale Abhilfe: Ersetzen Sie Laserdrucker durch Tintenstrahldrucker. Vor allem Epson-Workforce-Drucker sind von den Folgekosten und von der Druckgeschwindigkeit mit Farblaserdruckern vergleichbar. Eine andere – kostengünstige - Möglichkeit ist ein Feinstaubfilter. Dieser wird ganz einfach an die Entlüftung des Laserdruckers geklebt und filtert, ohne die Lüftung einzuschränken, mehr als 90 Prozent der Feinstäube, Gerüche und sogar Ozon. Feinstaubfilter bietet TONERDUMPING auch für Heizkörper und PCs an. Zu finden in unserer Feinstaubfilter-Kategorie.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem oder anderen Themen rund ums Drucken? Wir freuen uns auf Ihre Anregungen. Gerne auch über unsere Facebookseite, zu finden unter www.facebook.com/Tonerdumping

Autor: Daniel Orth - letzte Aktualisierung: 2016-03-06 21:10:24

Sicher und einfach bezahlen

So sehen uns Kunden:

Versandkostenfrei mit:*

Notebook-Rucksack SLIM von [tsu:behö:a] Notebook-Rucksack SLIM von [tsu:behö:a]
statt bisher19.99€
Aktionspreis: 9.99€[inkl. 19% MwSt, Versandkostenfrei] 

*Wenn Sie diesen Artikel mitbestellen zahlen sie auch bei einem Bestellwert von unter 39€ keine Versandkosten

Faber-Castell Flipchartmarker GRIP MARKER Keilspitze rot Faber-Castell Flipchartmarker GRIP MARKER Keilspitze rotmax. 1x pro Kunde1.89€Gratis-Geschenk: 0.00€ 1.89€[inkl. 19% MwSt zzgl. 3.99€ Versandkosten] 
© 2003-2016 tonerdumping.de Orth & Baer GmbH | Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Alle Marken und genutzte Warenzeichen dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten und sind eingetragene Marken und Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Aktuell 4.8 von 5 Punkten bei 37478 Bewertungen über ekomi!