Tel.: 030 4749 7171 · Mo-Fr 09:00 - 18:00 · Rückruf-Service
Menü
Suche

Druckkopf beim Tintenstrahldrucker reinigen

streifiger Ausdruck aufgrund verschmutzer DruckkopfdüsenDie meisten Besitzer eines Tintenstrahldruckers kennen das typische Resultat eines verschmutzten Druckkopfs. Verstopfte Druckkopfdüsen sorgen für streifige, unsaubere Ausdrucke. Und zusätzlich für einen stark erhöhten Tintenverbrauch! Dabei ist es ganz gleich ob Sie einen Canon-Drucker, Epson-Tintenstrahler, HP, Kodak oder Brother nutzen: fast jeder Tintenstrahldrucker hat irgendwann einmal mit einem unsauberen Druckbild durch einen verschmutzten Druckkopf zu tun.

Eine denkbare Ursache sind auch zu billige Druckerpatronen, die dem Druckkopf mit falscher Tinte zusetzen. Greifen Sie in solchen Fällen lieber zu unseren günstigen Druckerpatronen

Rettung auch in schwierigen Fällen: mit Düsenreiniger

Mit dem TONERDUMPING Düsenreiniger schaffen Sie auch bei schwierigen Fällen Abhilfe. Und wenn Sie Ihrem Drucker ein wenig Pflege gönnen wollen bevor es zu übermäßigen Verschmutzungen kommt ist unser Düsenreiniger ebenfalls die perfekte Lösung!

Warum sollte man den Drucker nicht über das Druckermenü reinigen?

Ein komplett verdreckter Druckkopf
Der Druckkopf sitzt geschützt im Drucker, wie kann er da verschmutzen?

Jeder Tintenstrahldrucker bietet die Möglichkeit eine Druckkopfreinigung über das Druckermenü zu starten. Warum also nicht einfach von dieser Möglichkeit Gebrauch machen? Ganz einfach: weil bei einer derartigen Reinigung einfach nur Unmengen an Tinte durch den Druckkopf gepumpt werden, in der Hoffnung diesen dadurch »freizuspülen«.

Wenn man sich dabei vor Augen hält wie hoch die Preise für Druckertinte sind, eine sehr, sehr teure Art der Reinigung. Zudem versagt diese Methode bei vielen hartnäckigeren Verschmutzungen.

Was verschmutzt Druckköpfe?

Bei dem Schmutz der an Druckköpfen anhaftet und die Druckqualität beeinflusst handelt es sich in der Regel um eine Mischung aus eintrocknender und dadurch zähflüssiger Tinte, Staub und Papierfasern. Die Idee diesen Schmutz durch das spülen mit Tinte entfernen zu wollen ist in manchen Fällen zwar sogar erfolgreich, aber wenig effizient. Sinnvoller ist es mit einem geeigneten Reinigungsmittel den Schmutzfilm zu entfernen, und so ohne Tintenverschwendung eine meist gründlichere und nachhaltigere Reinigung vorzunehmen.

nach oben

Welche Mittel kann man zur Druckkopfreinigung benutzen?

Geht man nach den Ratschlägen in diversen Foren und Ratgeber-Portalen eignen sich von Nagellackentferner über Pinselreiniger bis hin zu Salzsäure so ziemlich alle Reinigungsflüssigkeiten zur Druckkopfreinigung. Dem ist natürlich nicht so. Es sei denn, sie möchten ein paar Experimente machen.

Druckköpfe sind empfindliche High-Tech-Bauteile

Scharfe Chemikalien sind für die Druckkopfreinigung absolut ungeeignet und können sowohl die verbaute Elektronik als auch die empfindlichen Strukturen der Druckköpfe irreperabel beschädigen. Optimal für eine schonende aber effektive Druckkopfreinigung sind spezielle Druckkopfreiniger wie der zehntausendfach bewährte TONERDUMPING Düsenreiniger. Neben Druckkopfreinigern ist maximal destilliertes Wasser zu empfehlen. Leitungswasser ist aufgrund der enthaltenen Schwebeteilchen tendenziell weniger geeignet.

nach oben

Reinigung bei Druckern mit separatem Druckkopf (z.B. Canon & HP)

Drucker mit separatem, entnehmbarem Druckkopf wie etwa Canon Pixma Drucker mit den 551 Patronen wie z.B. der Canon Pixma MX 925 lassen sich einfach und gründlich reinigen.

Schritt 1:

Öffnen Sie die Druckerabdeckung und entnehmen Sie alle Tintentanks

Tintenpatronen beim Canon Drucker
Nimmt man den Druckkopf heraus, kann man alle wichtigen "Dreckecken" sehen

Schritt 2:

Lösen Sie die Druckkopfverriegelung und entnehmen Sie den Druckkopf. Gegebenenfalls müssen Sie in der Bedienungsanleitung nachschlagen wie die Verriegelung gelöst wird.

Entnehmen Sie den entriegelten Druckkopf aus dem Drucker
Ist der Drucker sauber, druckt es es sich gleich viel angenehmer

Schritt 3:

Sprühen Sie ein wenig Düsenreiniger auf ein weiches, fusselfreies Tuch - z.B. Küchenkrepp - und tupfen Sie die unten liegende Düsenplatte ab. Sprühen Sie danach ein wenig Düsenreiniger von oben in die Tintensiebe.

High-Tech im Microformat: Druckköpfe sind Präzisionsbauteile

Schritt 4:

Setzen Sie Druckkopf und Tintentanks wieder ein, und führen Sie 2-3 Druckkopfreinigungsvorgänge über das Druckermenü durch. Dieses abschliessende »durchspülen« sorgt für einen optimalen Reinigungseffekt.

Glückwunsch - das war es auch schon!

Wenn nach einer solchen Reinigung, und einem eventuellen zweiten Durchgang noch kein Erfolg zu verzeichnen ist, dann hilft die Einweichmethode in vielen Fällen weiter - mehr dazu hier: Druckkopf einweichen

nach oben

Reinigung bei Druckern mit fest verbautem Druckkopf - Epson, Brother, HP

Wenn sich der Druckkopf nicht entnehmen lässt ist unser Druckkopf-Düsenreiniger in der Sprühflasche das Mittel der Wahl.

Schritt 1:

Öffnen Sie die Druckerabdeckung und entnehmen Sie alle Tintentanks. Stellen Sie diese auf eine Untertasse, eine alte Zeitung oder ähnliches, da Tinte austreten kann.

Sind alle Tintentanks herausgenommen worden, sieht man die Siebe durch die die Tinte zum Druckkopf gelangt.

Schritt 2:

Sprühen Sie ein wenig Düsenreiniger von oben in die Tintensiebe, wenn das nicht möglich ist - z.B. bei Brother-Druckern, tränken Sie ein Wattestäbchen mit Düsenreiniger, und träufeln Sie es auf die Tintenöffnungen.

Bei einigen Druckern muss man eine Taschenlampe zur Hilfe nehmen, um die Tintenöffnungen zu erkennen.

Schritt 3:

Setzen Sie die Tintentanks wieder ein, und führen Sie 2-3 Druckkopfreinigungsvorgänge über das Druckermenü durch. Dieses abschliessende »durchspülen« sorgt für einen optimalen Reinigungseffekt.

Fertig - so einfach geht das!

Wenn nach einer solchen Reinigung, und einem eventuellen zweiten Durchgang noch kein Erfolg zu verzeichnen ist, dann hilft die Einweichmethode in vielen Fällen weiter - mehr dazu hier: Druckkopf einweichen

nach oben

Reinigung bei Druckern mit Druckkopfpatronen

Teilweise finden auch heute noch Patronen Verwendung bei denen Druckkopf und Tintentanks eine Einheit bilden - beispielsweise die noch recht neueHP 302 oder die Canon PG-540/CL541. Diese Patronen sind besonders einfach zu reinigen.

Schritt 1:

Öffnen Sie die Druckerabdeckung und entnehmen Sie die Patrone.

Einfacher geht es nicht: Patrone raus, umdrehen, abwischen - fertig

Schritt 2:

Sprühen Sie ein wenig Düsenreiniger auf ein weiches, fusselfreies Tuch - z.B. Küchenkrepp, Microfaser - und tupfen Sie die unten liegende Düsenplatte ab. Reiben Sie nicht, dass kann die Düsen irreperabel beschädigen.

Schritt 3:

Setzen Sie die Patronen wieder ein, und führen Sie 2-3 Druckkopfreinigungsvorgänge über das Druckermenü durch. Dieses abschliessende »durchspülen« sorgt für einen optimalen Reinigungseffekt.

Fertig? Ja, mehr ist nicht nötig!

Wenn nach einer solchen Reinigung, und einem eventuellen zweiten Durchgang noch kein Erfolg zu verzeichnen ist, dann hilft die Einweichmethode in vielen Fällen weiter - mehr dazu hier: Druckkopf einweichen

nach oben

Einweichen bei starken Verschmutzungen

Wenn die normale Reinigung mit Düsenreiniger nicht zum Erfolg führt, kann in vielen Fällen das einweichen des Druckkopf hartnäckige Verschmutzungen lösen. Füllen Sie dazu ein flaches Gefäss, z.B. eine Untertasse, den Deckel einer Tupperbox oder etwas ähnliches mit Düsenreiniger, so dass der Druckkopf 2-3mm im Düsenreiniger steht. Lassen Sie den Druckkopf dann mehrere Stunden, ggf. über Nacht darin stehen. Danach wird der Druckkopf sorgfältig trockengetupft, wieder eingesetzt, und eine Reinigung über das Druckermenü durchgeführt.

Was tun, wenn alle Reinigungsversuche scheitern

Nicht immer ist ein Druckkopf nur verschmutzt, auch der Defekt einzelner Düsen- oder Düsenreihen kommt vor. Auch die eingebaute Elektronik kann von Defekten betroffen sein. Da bringt dann auch keine Reinigung mehr was - der Druckkopf müsste ausgetauscht werden. Finanziell fährt man bei Druckkopfdefekten leider meist mit dem Kauf eines komplett neuen Druckers besser.

Canon Pixma Fehlermeldungen wie B200

Bei Canon Pixma Druckern gibt es einige Fehlermeldungen die zu 99% das Ende des Druckkopfs bedeuten. Beispielsweise den gefürchteten Fehlercode B200. Wir haben für Sie eine Übersicht aller Canon Pixma Fehlermeldungen.

nach oben
Autor: Daniel Hüpenbecker

Alle Druckerpatronen und Toner

Übersicht: alle OEM-Teilenummern

Unsere Partner

© 2003-2019 tonerdumping.de Orth & Baer GmbH | Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten. Alle Marken und genutzte Warenzeichen dienen ausschließlich zur Beschreibung von Produkten und sind eingetragene Marken und Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.
Aktuell 4.8 von 5 Punkten bei 47817 Bewertungen über ekomi!