HP sperrt Originalpatronen für PageWide-Drucker aus (HP 913A, HP 973X)

Druckerchannel hat herausgefunden, dass HP wieder einmal mit einem Firmware-Update ältere Originalpatronen aussperrt. Am 20. Januar werden dann die HP 913A und HP 973X Original-Patronen, die eigentlich bis September 2021 haltbar sein sollen, nicht mehr funktionieren. Das Ablaufdatum ist auf der HP-Patronen-Schachtel vermerkt. Patronen, die vor dem 20. Januar in das Gerät eingesetzt worden sind, sind nicht betroffen. Sollten Sie als Kunde damit nicht einverstanden sein, rufen Sie bitte bei der HP-Hotline an: 069 2999 3434. Gleichzeitig empfehlen wir dieses Geschäftsgebaren bei Verbraucherschutzverbänden zu melden. Diese sind dann berechtigt gegen HP vorzugehen.

Vermutlich auch Drittanbieter-Patronen vom Update betroffen

Erfahrungsgemäß wird dieses Druckerupdate auch Tintenpatronen von Drittanbietern unbrauchbar machen. Wer sich den Stress ersparen will, sollte noch vor dem 20. Januar 2021 lagernde Druckerpatronen einsetzen.

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, in der es für den Verbraucher wichtig ist zuverlässig von zu Hause aus zu drucken und in Zeiten in denen HP Originalpatronen mehr schlecht als recht liefern kann, ist das eine Verhöhnung seiner Kunden die beispiellos ist. Und dieses Verhalten schreckt auch treue HP Kunden ab, die sich mit Original-Patronen so eingedeckt haben, dass sie eben nicht von jetzt auf gleich neue Tinte kaufen müssen.

Tonerdumping hat sich auf Grund dieser Praxis von HP entschieden, keine HP Drucker mehr zu verkaufen und wir raten unseren Kunden von HP zu einer anderen Druckermarke umzusteigen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.