Asters und Ninestars Anwälte rüsten sich zum Patentkrieg

Die Patentlösung von Aster

Die Patentlösung von Aster

Aster und Ninestar sind erbitterte Konkurrenten um den Alternativ-Tonermarkt. Nun wird der Wettbewerb vermutlich auch vor Gericht ausgetragen. Hintergrund des Streits: Canon hat weltweit sein „Dongle-Gear“-Patent gegen den Toner-Alternativmarkt verteidigen können. Canon verklagte europäsiche Recycler wie KMP, Pelikan und WTA, aber neulich auch Importeure chinesischer Newbuilt-Toner zB M&S Vertriebsservice. Aster und Ninestar haben das Patent erfolgreich umgehen können und jeweils eine pfiffige Lösung gefunden, die allerdings sehr ähnlich funktionieren. Canon hatte die 360-Grad-Beweglichkeit des Trommelzahnrads geschützt. Diese Beweglichkeit ist aber wichtig, damit das Tonerkartuschenzahnrad in das Gegenstück im Drucker greifen kann. Bei Aster und Ninestar ist dieses Zahnrad nach innen versetzt und nicht seitlich beweglich. Erst das Schließen des Druckerdeckels führt dazu, dass das Zahnrad sich nach außen bewegt und in das Gegenstück im Drucker greift.

Beide Kartuschenhersteller konnten ihre eigenen Lösungen patentieren. Aster hat für den deutschen Markt deutsche Patente eingetragen (DE212014000227U1 und DE202016103441U1) und Ninestar hat zwei US-Patente (US9671742B2742 und US9599949B2949) für die Ninestar-Lösung gesichert. Erstaunlich ist aber, dass auch Aster ein US-Patent eingetragen hat (8731435).

Am 17. Juli hat Static Control, Tochter der Ninestar Group, Klage in Kalifornien gegen einen Händler eingereicht, der Aster-Toner der HP Serien CE505A/X und CE280A/X verkaufen. Beide Seiten haben bereits öffentlich beteuert, alles unternommen zu haben um eine außergerichtliche Lösung zu finden. Das ist offensichtlich nicht gelungen.

Ninestar hat heute seine europäischen Kunden bereits zugesichert, im Falle eines Gegenschlags Asters vorbereitet zu sein. Ninestar werde seine Kunden mit einer deutschen Anwaltskanzlei zur Seite stehen.

Geljet Druckerpatronen für Ricoh SG2100N jetzt auch von G&G lieferbar

Mehr als 2.000 Seiten lässt sich mit dieser G&G Druckerpatrone drucken.

Mehr als 2.000 Seiten lässt sich mit dieser G&G Druckerpatrone drucken.

Heute hat unser Produkt- und Qualitätsmanager Michael Schneider den Seitenreichweiten- und Druckqualitätstest für die Geljet-Druckerpatronen von G&G abgeschlossen. Die Druckerpatronen mit dem Pinguin drucken dabei erstaunlich viele Seiten. Bietet Ricoh nur Patronen mit einer Reichweite von 600 Seiten für den Ricoh SG2100N an, drucken die G&G-Patronen 1.952 Seiten. Die cyan und schwarze Patrone halten sogar noch bis zur Seite 2.281 durch. Der Verkaufspreis liegt bei 19,99 € pro Stück. Damit ist der Ricoh SG2100N einer der preiswertesten Drucker, wenn es um den Anschaffungspreis und wenn es um das Thema Folgekosten geht – ein echter Geheimtipp also!

Wir haben bei TONERDUMPING neben den Druckerpatronen auch noch einige Ricoh SG2100N-Drucker am Lager. Während unserer Schulaktion sind diese zur Zeit für nur 69,99 € zu haben – der UVP war bei Markteinführung 125 €.

Samsung mahnt in Europa ab

Das Samsung Patent für die billigen Farblaserdrucker. Geschützt ist die Position des Chips.

Das Samsung Patent für die billigen Farblaserdrucker. Geschützt ist die Position des Chips.

In den letzten Tagen wurden erneut Abmahnschreiben von Samsung an zahlreiche Toner-Wiederverkäufer verschickt. Es geht bei den Abmahnungen um das europäische Patent EP2037327. Geschützt ist das Design der Tonerkartuschen der Serien 406, 4092, 4072 und 116.

Bei diesen Tonerkartuschen ist die Position eines Speicherchips geschützt. Da ein Tonerhändler meist kein ausgewiesener Patentjurist ist, ist es erst einmal schwierig zu beurteilen, ob die Alternativtoner das Patent verletzen oder nicht.

Ist ein Rebuilt-Toner patentsicher?

Das ist eine schwierige Frage. Zum einen gibt es die Regel, dass wenn ein Produkt verbraucht ist, dass dann sämtliche Patente erloschen sind. Nun gab es aber bei der Entscheidung Canon vs. WTA einen ähnlich gelagerten Fall. Hier hatte WTA die Trommeleinheit getauscht. Eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ist hier noch zu erwarten. Die Instanzen davor hatten entschieden, dass bei einem neuen Verschleißteil das Patent aktiv bleibt. Beim Rebuilt-Toner werden die Speicher-Chips gegen neue Chips ausgetauscht, damit der Drucker die Toner als „neu“ erkennt. Wie Gerichte diesen Fall beurteilen, müsste juristisch noch ausgefochten werden. Eindeutig ist die Sache also nicht. Somit ist ein Rebuilt-Toner mit ausgetauschtem Seitenzähler-Chip keine hundertprozentig wasserdichte Lösung.

Sind Newbuilt-Toner patentsicher?

Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Große chinesische Hersteller – wie zum Beispiel Ninestar mit seiner Marke G&G – haben eine Lösung entwickelt, die die Kontaktstelle zur Druckerelektronik weiter leiten. Der Speicherchip sitzt dann an einer anderen Stelle. Damit wird das Designpatent, das die Position des Chips beschreibt, umgangen. Bei Printrite ist der Ansatz ähnlich. Hier werden die Kontakte mit einem Kabel weiter zu einem Chip geführt, der ebenfalls an anderer Stelle sitzt. Bei Aster sitzt der Chip zwar an der Stelle, wo auch der Originalchip sitzt. Der Chip wird aber erst durch einen Schalter aktiviert, sobald das Druckergehäuse geschlossen ist. In diesem Fall wurde zwar eine andere technische Lösung gefunden – die Position des Chips ist aber unverändert. Ich würde daher die Versionen von Printrite und G&G Ninestar als sicher einstufen. Bei der Aster Variante würde ich zumindest ein kleines Fragezeichen dahinter setzen.

Der Apex-Chip bei G&G Tonern ist etwas versetzt

Der Apex-Chip bei G&G Tonern ist etwas versetzt

Dann gibt es weitere chinesische Hersteller, die sich um diese Frage nicht kümmern und einfach wie bisher die Originalkartuschen 1:1 nachbauen. Hier rate ich allen Kunden und Wiederverkäufen dringend die Finger davon zu lassen. Das vermeidliche Schnäppchen kann hier zu einem juristischen Bumerang werden.

Wer kann abgemahnt werden?

Abgemahnt werden können nicht nur Importeure, auch der Fachhandel und sogar Endkunden gehen bei der Verwendung patentverletzender Toner ein Risiko ein. Existenzgefährdend ist dieses Risiko vor allem bei Firmen, die diese Toner in großen Stückzahlen verkaufen oder einsetzen, da Samsung vor Gericht den entgangenen Gewinn als Schadenersatz einfordern kann.

Cyberport kauft HQ-Patronen

Wie wir aus gut unterrichteten Kreisen haben wir erfahren dass die Cyberport GmbH HQ-Patronen kaufen will. Im Moment wird diese Übernahme von den deutschen Kartellbehörden geprüft. Damit wird einer der führenden Druckerzubehör-Onlineshops mit einem Jahresumsatz von mehr als 35 Millionen Euro an einen der größten Technik-Onlineshop verkauft. Zu den Stärken von HQ-Patronen gehört eine leistungsstarke Logistik, die vor allem von Tinten- und Tonerfachhändlern geschätzt wird. Zu Cyberport gehören neben dem Onlineshop auch zahlreiche Elektro-Fachgeschäfte.

G&G Pinguin Patronen als Ersatz für LC-3217 und LC-3219 sind jetzt lieferbar

Die NP-B-03217BK soll wie die Brother LC-3217BK ca. 550 Seiten drucken.

Die NP-B-03217BK soll wie die Brother LC-3217BK ca. 550 Seiten drucken.

Bereits letzte Woche sind die neuen Alternativpatronen von G&G in unserem Lager eingetroffen. Am Freitag wurden sie dann in unserem Fotostudio fotografiert. Über das Wochenende wurden die Produktbilder bearbeitet und ab sofort können die Tintenpatronen online bestellt werden. Damit scheint es, als wären diese Druckerpatronen die ersten Alternativpatronen für die aktuelle Brother Tintenstrahldrucker-Serie. Bei amazon konnten wir heute zumindest noch keine kompatiblen LC-3217 bzw. LC-3219 finden und auch in den einschlägigen Onlineshops unserer Mitbewerber war nur das Original gelistet.

Ninestar war wieder einmal der Schnellste

Der größte Hersteller alternativer Druckerpatronen Ninestar hat mit seinen G&G Pinguin-Patronen es also erneut geschafft als erster ein Ersatzprodukt anzubieten. Das liegt vor allem daran, dass zur Ninestar-Gruppe auch die führenden Tintenpatronen-Chiphersteller Apex und Static-Control gehören. Apex ist meist der schnellste Entwickler für Tintenpatronen-Chips und Static Control war in der Vergangenheit bei Tonerkartuschen-Chips sehr schnell in der Entwicklung alternativer Toner-Chips.

In Deutschland zuerst bei TONERDUMPING verfügbar – dank exklusiver Partnerschaft

Seit Anfang diesen Monats hat TONERDUMPING eine exklusive Partnerschaft für die Vermarktung der Marke G&G mit Ninestar geschlossen. Gemeinsam mit Karl Kallinger, der TONERDUMPING als Berater zur Seite steht, wird TONERDUMPING mit den Pinguinpatronen rasch Marktanteile in Deutschland gewinnen. Wir haben neulich darüber im Blog berichtet. Bei der Produkteinführung die Nase vorn zu haben ist ein entscheidender Vorteil der G&G-Marke.

Die kompatiblen Brother LC-3217 Patronen sind mit der Marke G&G billiger als bei Brother

Im Gegensatz zu den Brother Originalpatronen sind die G&G Patronen deutlich preiswerter. So kosten die NP-B-03217BK 12,99 €. Die kompatible Originalpatrone von Brother, die LC-3217BK kostet 21,99 €. Auch bei den Farbpatronen sind die Pinguin-Patronen günstiger. 9,99 € statt 15,99 bei Brother. Die Reichweite ist bei G&G und Brother, mit 550 Seiten nach ISO, gleich.

Auch bei der Brother LC-3219-Serie lässt sich mit Ninestar viel Geld sparen

Auch die XL-Patronen sind bei Ninestar deutlich billiger. So kostet die NP-B-03219BK 19,99 €. Die Brother LC-3219XLBK kostet 34,99 €. Beide drucken 3.000 Seiten. Die Farbpatronen NP-B-03219C/ M/ Y kosten in der Pinguin-Varriante 15,99 und bei Brother 22,99 € und drucken jeweils 1.500 Farbseiten.

 

Die Pinguine erobern Deutschland: Karl Kallinger und TONERDUMPING vermarkten gemeinsam G&G Patronen

Der ehemalige Geschäftsführer von Pelikan Hardcopy Deutschland und zuletzt langjähriger Vorstand von KMP, Karl Kallinger, wird Berater des Berliner Druckerzubehör-Händlers TONERDUMPING. Gemeinsam haben sie für Deutschland einen exklusiven Vermarktungsvertrag mit Ninestar geschlossen, dem größten Alternativ-Tinten- und Tonerhersteller der Welt. Ziel ist die deutschlandweite Vermarktung der Ninestar-Marke G&G. Die Tinten und Toner mit den Pinguinen auf der Schachtel sollen schon bald die Verkaufsregale in Deutschland erobern.

„Für dieses Ziel brauchten wir jemanden mit allergrößter Erfahrung und Vernetzung in der Branche. Deshalb sind wir sehr froh und dankbar, dass wir künftig mit Karl Kallinger zusammenarbeiten. Kaum jemand kennt den deutschen Druckerzubehör-Markt so gut wie er. Mit Ninestar und Karl Kallinger bringen wir die absoluten Top-Player der Branche zusammen“, sagt TONERDUMPING-Geschäftsführer Daniel Orth.

Karl Kallinger war 10 Jahre Geschäftsführer von Pelikan Hardcopy Deutschland und wechselte später in den Vorstand von KMP. Unter seiner Führung entwickelten sich beide Anbieter zu den führenden Marken auf dem deutschen Alternativ-Druckerzubehör-Markt. Künftig wird Kallinger seine Erfahrung in die exklusive Partnerschaft zwischen TONERDUMPING und Ninestar einbringen.

„Ninestar als größter Alternativ-Tinten- und Tonerproduzent der Welt hat mit der Marke G&G die besten Voraussetzungen, im hart umkämpften Markt für Druckerzubehör in Deutschland zu bestehen. Das erfolgreich zu schaffen, ist nochmals eine spannende Herausforderung, der ich mich sehr gerne stelle“, sagt Karl Kallinger.

Der weltweit größte Alternativ-Tinten-und-Tonerproduzent setzt in Deutschland auf die eigene Marke G&G

Ninestar ist der größte Alternativ-Tinten- und Tonerproduzent der Welt. Am Produktionsstandort im chinesischen Zhuhai können jährlich ca. 100 Millionen Druckerpatronen, 20 Millionen Tonerkartuschen und 30 Millionen Farbbänder produziert werden. Zum Ninestar-Konzern gehören auch die Chiphersteller Static Control und Apex, der Druckerproduzent Pantum und seit 2016 auch Lexmark. Ninestar produziert Druckerzubehör-Produkte für viele verschiedene Handelsmarken. Künftig setzen die Chinesen auch verstärkt auf ihre eigene Marke G&G, deren Erkennungszeichen die Pinguine auf der Schachtel sind. In Deutschland wird TONERDUMPING als offizieller Distributor die Marke G&G exklusiv vermarkten.

„Wir arbeiten schon sehr lange, erfolgreich und vertrauensvoll mit TONERDUMPING zusammen. Mit der langjährigen Erfahrung auf verschiedenen Handelsplattformen ist es für uns der ideale Partner, um unsere Marke in Deutschland bekannt zu machen“, sagt Oleg Zhao, Geschäftsführer der europäischen Ninestar-Niederlassung Seine Holland B.V.

TONERDUMPING verkauft seit 2003 Druckerzubehör über einen Onlineshop und in 22 Ladengeschäften in Berlin, Brandenburg und Hamburg. Mit einem Jahresumsatz von weit mehr als 10 Millionen Euro gehört der Spezialist zu den wichtigsten Tinten- und Toner-Händlern in Deutschland. Im April 2017 hat die Computer-BILD den TONERDUMPING-Onlineshop als TOP-Shop in der Kategorie „Büro, Technik und Medien“ ausgezeichnet. Bereits seit 2009 arbeiten die Berliner erfolgreich mit Ninestar zusammen.

TONERDUMPING-Geschäftsführer Friedbert Baer: „Wir sind nicht nur von der Qualität der Tinten und Toner von Ninestar überzeugt. Auch die professionelle Arbeitsweise der Chinesen ist überzeugend. Wir kennen keinen anderen Alternativ-Tinten-und-Toner-Hersteller, der eine so große eigene Entwicklungs- und Patentabteilung hat. Wir sind sicher:  Die Patronen mit den Pinguinen werden schon bald viele Kunden in Deutschland überzeugen.“

Ninestar und TONERDUMPING vereinbaren eine exklusive Zusammenarbeit. V.l.n.r.: Linda Fan, EU Sales Director of Ninestar, die Tonerdumping-Geschäftsführer Daniel Orth und Friedbert Baer und Oleg Zhao, Leiter der europäischen Ninestar-Niederlassung Seine Holland.

TONERDUMPING bietet dieses Jahr 900 Schulbedarfsartikel an

Schulprospekt mit 44 Seiten ist jetzt fertig!

Schulprospekt mit 44 Seiten ist jetzt fertig!

Jetzt liegt er vor mir: Der diesjährige Schulaktions-Prospekt ist fertig gedruckt. Auf 44 Seiten bieten wir eine bei TONERDUMPING noch nie da gewesene Hülle und Fülle an Schulbedarfsartikel an. Da wäre zum Beispiel der Pelikan K12 Farbkasten. Verglichen mit dem UVP (11,99 €) ist der TONERDUMPING-Preis von 4,99 € wirklich supergünstig. Heutiger Lagerbestand: Ca. 2.200 Stück. Das wird hoffentlich für diese Saison reichen.

Für nur 9,99 € gibt es den Pelikano Füller von Pelikan (statt 15,99 € UVP).

Für nur 9,99 € gibt es den Pelikano Füller von Pelikan (statt 15,99 € UVP).

Ihr findet aber auch eine große Auswahl an Schulranzen, Federmäppchen, Turnbeutel oder viele andere Dinge, die in den Schulranzen gehören.

Als weiteres Schnäppchen gibt es den berühmten Pelikano in verschiedenen Designs. Der Klassiker und den Füllern kostet bei TONERDUMPING nur 9,99 €. Das ist 37 Prozent billiger als Pelikan mit seinem UVP empfiehlt.

Und dann gibt es noch ein Superangebot für alle STABILO 88 Fans! Den wohl beliebteste Fineliner der Welt gibt es bei TONERDUMPING in einer zusammenrollbaren und deshalb sehr praktischen Schlamperrolle. Statt den 19,95 € UVP kostet dieses tolle Set nur 12,99 €. Enthalten sind 25 Markenfineliner. Superpraktisch, superbillig – typisch TONERDUMPING.

 

Im Prospekt findet ihr auch drei Druckerschnäppchen.

Im Prospekt findet ihr auch drei Druckerschnäppchen.

Tolle Kindergarten-Rucksäcke für 17,99 (statt bisher 29,99)

Tolle Kindergarten-Rucksäcke für 17,99 (statt bisher 29,99)

Jede Menge Schulranzen. Supergünstig zB von Schoolmood.

Jede Menge Schulranzen. Supergünstig zB von Schoolmood.

Noch billiger: Schulranzen von SPIRIT oder Dragons

Noch billiger: Schulranzen von SPIRIT oder Dragons

Mit etwas Glück kann man den gesamten Schuleinkauf gewinnen!

Mit etwas Glück kann man den gesamten Schuleinkauf gewinnen!

Printrite kauft Pelikan

Digital Imagine berichtet, dass Printrite zum 1. Juli 2017 Pelikan Hardcopy für einen Kaufpreis von 6,1 Millionen € übernommen hat. Nähere Informationen finden Sie in kürze hier. Bei PBS-Business ist die Rede davon, dass Pelikan mit seiner Hardcopy-Sparte Verluste eingefahren hat und diese mit einem Lizenzmodell nun in eine gewinnträchtige Sparte verwandeln kann. Das erklärt dann auch den relativ günstigen Kaufpreis. Weitere Informationen gibt es, morgen aus erster Hand…

Turbon AG kauft RECART und Anteile von berolina

Die Turbon AG hat die Berolina Schriftbild GmbH & Co.KG und das Unternehmen Recart Druckerzubehor GmbH gekauft. Das vermeldete TheRecycler. Die Turbon AG hat 51 Prozent der Anteile von Berolina für 200.000 € gekauft. Der Verkauf erfolgte bereits im Oktober 2016. Das Verkaufsbüro der berolina wird wie gewohnt weiter arbeiten. Die Produktion wird nach Rumänien verlangert, in eine Turbon-AG-Fabrik.

Bereits im März übernahm Turbon AG 80 Prozent der Anteile von Recart Druckerzubehör GmbH aus Berlin. Recart besitzt 100 Prozent der Sirius Printware GmbH. Der Preis für Recart hat 300.000 € betragen.

Die Turbon AG hatte im Jahr 2016 mit einem deutlich Umsatzrückgang zu kämpfen gehabt. Wurden 2015 noch 107,2 Millionen erzielt, waren es im Jahr 2016 nur noch 96,6 Millionen €. In Europa stieg der Umsatz leicht an (von 57,1 auf 60,4 Millionen), in den USA ging der Umsatz von 47,4 auf 33,5 Millionen € zurück. Die Turbon-Aktie ist zur Zeit ca. 15 € wert und es sind 3,3 Millionen Aktien im Umlauf.

EPSON stellt die Produktion älterer Tintenpatronen ein

Heute teilt uns EPSON in einer Email mit, dass einige Epson-Tintenpatronen von Druckern, die seit mehr als sieben Jahren nicht mehr verkauft werden und die Nachfrage auf ein minimales Level geschrumpft ist, nicht mehr produziert werden. Folgende EPSON Original-Tintenpatronen werden also hiermit abgekündigt:

Tintenfamilie Sku Code Beschreibung
Radfahrer C13T00301110/20 Singlepack Black
Sonnenblume C13T01740110/20 Singlepack Black
Fische C13T02640110/20 Singlepack Black
Stifte C13T03234010/20 Singlepack Magenta
Stifte C13T03244010/20 Singlepack Yellow
Register C13T04224010/20 Singlepack Cyan
Register C13T04234010/20 Singlepack Magenta
Register C13T04244010/20 Singlepack Yellow
Sonnenschirm C13T04524010/20 Singlepack Cyan
Sonnenschirm C13T04534010/20 Singlepack Magenta
Sonnenschirm C13T04544010/20 Singlepack Yellow
Panda C13T05014010/20 Singlepack Black
Heißlufballon x2 C13T01940210/20 Twinpack Black
Panda x2 C13T05014210/20 Twinpack Black
Radfahrer C13T00501110/20 Multipack C,M,Y
Adler C13T00740310/20 Multipack C,M,Y,K
Fische C13T02740110/20 Multipack C,M,Y,LC,LM
Farbe C13T04014010/20 Multipack Black
Farbe C13T04104010/20 Multipack C,M,Y
Marienkäfer C13T05304010/20 Multipack C,M,Y,LC,LM
Picturepack C13T573040 Picturemate 100 Picturepack
Rechenschieber C13T05204010/20 Multipack C,M,Y
Heißluftballon C13T01940110/20 Singlepack Black
Feder C13T03214010/20 Singlepack Black
Strandhaus C13T03614010/20 Singlepack Black
Sonnenbrille C13T04314010/20 Singlepack Black
Papagei C13T00840310/20 Twinpack C,M,Y
Schach C13T05114210/20 Twinpack Black
Seerose C13T01440110/20 Multipack C,M,Y
Sonnenblume C13T01840110/20 Multipack C,M,Y
Heißluftballon C13T02040110/20 Multipack C,M,Y
Strandhaus C13T03704010/20 Multipack C,M,Y